FeinschmeckerForen.de

FeinschmeckerForen.de (http://www.feinschmeckerforen.de/index.php)
-   Tipps & Tricks (http://www.feinschmeckerforen.de/forumdisplay.php?f=30)
-   -   Tips für' s selbstgemachte Pesto (http://www.feinschmeckerforen.de/showthread.php?t=90)

Karl 07.05.2005 14:28

Tips für' s selbstgemachte Pesto
 
Hallo zusammen,

Pesto schmeckt ausgesprochen lecker, aber leider sind die fertig angebotenen nicht ganz billig.
Was liegt also näher, als das selbst zu machen.
Dafür habe ich drei Tips, die einem dabei helfen:

1.) Im Originalrezept werden Pinienkerne verwendet. Die schmecken zwar gut, sind aber relativ teuer.
Eine gute Alternative dazu sind trocken angeröstete Sonnenblumenkerne - schmeckt hervorragend.

2.) Das Pesto gewinnt geschmacklich durch die Verwendung von etwas geriebener Zitronenschale und dem Saft 1/2 Zitrone. Dieser sorgt auch für den Erhalt einer schönen, grünen Farbe.

3.) Das Pesto wird geschmeidiger und wunderbar sämig, wenn man 1 bis 2 TL Kartoffelpürre-Pulver dazu gibt. Dadurch wird auch das Öl besser gebunden.

Gruß
Karl

Bonito 28.05.2005 02:21

AW: Tips für' s selbstgemachte Pesto
 
Karl,
das kann nicht Dein Ernst sein. Nach deinen ganzen Beiträgen nun Kartoffelpüreepulver... Das ist doch Convenience par Excellence.
Gruß, Bonito.

KingKreole 28.05.2005 02:41

AW: Tips für' s selbstgemachte Pesto
 
Hi Bonito,
das ist wahr.
Ich verwende in meiner Küche- und sicher auch andere Köche die Wert auf sich legen sowas nicht.
Aber man darf von Leuten, die keine Gastronomen sind und einfach nur für sich und Familie kochen nicht davon ausgehen. Da ist es schon gut was sie kochen oder für gut finden. Also hat Karl sicher Recht wenn er das Zeug für sich verwendet.
Liebe Grüße Kingkreole

Karl 28.05.2005 12:49

AW: Tips für' s selbstgemachte Pesto
 
Zitat:
Nach deinen ganzen Beiträgen nun Kartoffelpüreepulver... Das ist doch Convenience par Excellence


Es ist mir jetzt offen gestanden zu blöde darauf ernsthaft näher einzugehen.
Aber soviel an dieser Stelle:

1. Ich baue meine Kartoffeln selber an, dieses Jahr "Bamberger Hörnchen"
2. Mein Pürree wird grundsätzlich aus frischen Kartoffeln zubereitet
3. Es gibt Hilfsmittel in der Küche, die durchaus Sinn machen.
4. Wem das Pesto so nicht gefällt, der soll es bleiben lassen.

Bonito 30.05.2005 03:33

AW: Tips für' s selbstgemachte Pesto
 
Hallo,
wir machen auch ständig unser eigenes Pesto, z.Zt. z.B. feines Bärlauchpesto. Das ist ganz hervorragend ohne irgendwelche absonderlichen Zutaten.

Gruß, Bonito.

Karl 30.05.2005 09:11

AW: Tips für' s selbstgemachte Pesto
 
Zitat:
wir machen auch ständig unser eigenes Pesto, z.Zt. z.B. feines Bärlauchpesto



Vor 10 Jahren hätte mich sowas wirklich beeidruckt. Jetzt ist es halt ein Mitläufer mehr im großen Bärlauch-Hype. Bärlauch-Spätzle, Bärlauch-Sauce, Bärlauch-Pesto, Bärlauch-Vinaigrette - man kann drauf warten, bis die Erdbeeren mit diesem Kraut zugekübelt werden.
Irgendein Modemacher a la Siebeck singt sein Liedlein und alle laufen wie die kurzbehosten Jungs der großen Trommel hinterher. Innovativ kann man dieses Lemming-Verhalten nun wahrlich nicht nennen.

Bonito 30.05.2005 22:31

AW: Tips für' s selbstgemachte Pesto
 
Hello again Karl,
ich wollte hier gar nicht beeindrucken und wo war die Rede von innovativ. Die Pesto-Variante mit Bärlauch war schlicht saisonbezogen.

Ich hatte natürlich mit einem mehr oder weniger kritischem Einwand gerechnet, insoweit haben Deine Beiträge schon etwas Vorhersehbares. Dann noch ein wenig pauschalisieren und ein paar wohl formulierte Batscher nach rechts und links, ein bisschen Schwarz und Weiß. Fertig ist ein Beitrag bei dessen Beantwortung man sich in Zurückhaltung üben darf. Üben wir uns doch mal darin….

Und nun zum Thema:
Klar ein Trend, oder auch Hype erzeugt irgendwann eine Gegenbewegung. Der zurzeit allgegenwärtige Bärlauch kann da schon mal nerven. Mir ist Bärlauch das erste Mal übrigens vor etwa 17 Jahren begegnet, da war es eben noch etwas richtig Besonderes. Nichtsdestotrotz ist es kein kulinarisches Vergehen, diesen auch heute noch während der Saison neben Spargel, Morchel & Co. anzubieten. Man muss Bärlauch eben dosiert einsetzen, dann wird ein Schuh draus. :rolleyes:


Bärlauchpesto ist, zumindest in unserem Fall, nicht irgendein Mitläufer sondern vielmehr der Stoff mit dem ich die einzelnen Speisen/Saucen etc. bei Bedarf würze/aromatisiere.

Und… wer läuft Siebeck hinterher?

Gruß, Bonito.

Bonito 31.05.2005 02:04

AW: Tips für' s selbstgemachte Pesto
 
Hallo,
nochmal zum Thema "Innovativ & Bärlauchpesto":

Ich hoffe, es ist innovativ genug *bibber*

Übrigens inklusive Rezept für ein Bärlauchpesto ;) ;)

LG, Bonito.

KingKreole 31.05.2005 02:09

AW: Tips für' s selbstgemachte Pesto
 
Hi,
ich finde, daß Bärlauch zwar Saisonbedingt ist, aber Petersilie, Dill, Zitronenmelisse, Zitronenthymian, Koriander, Kerbel.. und.............. gibts auch und wenn Bärlauch ebenso gezüchtet würde wie Co`s, dann wäre es eben auch nur ein nicht- Saisonberühmtes Kräuterli.
Und da wäre ja dann der Effekt weg, denn wer schert sich schon um eine Petersiliensuppe? Die kann gut zubereitet sein und ist aber ohne Interesse, denn Petersilie gibts immer. ..... !Und so weiter..!
LG.KingKreole

Karl 31.05.2005 08:40

AW: Tips für' s selbstgemachte Pesto
 
Hi Bonito,

richtig nett is es hier :D
Beim pauschalisieren kann ich vermutlich noch einiges lernen von dir, aber ich glaub, daß will ich eigentlich gar nicht.
Wenn ich mich gegen Convenience in der Küche ausspreche, dann kommt der große Zampano Bonito und reibt mir einen Teelöfel Kartoffelpürreepulver unter die Nase, während viele seiner Kollegen das Zeug im zig-Kilo Maßstab in ihren Küchen verbraten. Eine sehr eigenwillige Auffassung ! Aber bei meinen Einwänden gegen 20 Liter Eimer Industrie demi-glace und dieser eher heiteren Riposte aus dem Hause Bonito gilt sehr wahrscheinlich die alte Volksweisheit: Ein getroffener Hund bellt ! :D :D

Zum Thema: Die Bärlauchs kommen und gehen. Wer das essen will, der soll es essen, und wer das als dernier crie auf seiner Speisekarte glaubt haben zu müssen, der soll es anbieten.
An solchen Lokalitäten findet man dann in aller Regel auch rege Nachfrage, nebst entsprechendem Angebot von Weinen aus der neuen Welt, und der maitre bereitet liebevoll mit dem Schweißbrenner seine creme brulee.
All das kann man machen, aber es muß trotzdem nicht jedem gefallen - hoffe ich zumindest.


Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 15:45 Uhr.

Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.