FeinschmeckerForen.de

FeinschmeckerForen.de (http://www.feinschmeckerforen.de/index.php)
-   Gastro News (http://www.feinschmeckerforen.de/forumdisplay.php?f=34)
-   -   Fisch aus der Nordsee in Lebensgefahr? (http://www.feinschmeckerforen.de/showthread.php?t=1369)

knorhan 17.06.2012 14:26

Fisch aus der Nordsee in Lebensgefahr?
 
Fisch aus der Nordsee in Lebensgefahr?
Wie soll man das den verstehen…
Nun. 60 Tonnen Scholle (erstklassige Ware aus unserem Naturerbe, „Wattenmeer“) wurden zu Fischmehle verarbeitet weil keine 0,80 Cent für die Fischer zu bekommen waren. Ich muss weit über 5,00 € per Kilo für gute Waren bezahlen. Und dann sind für den Fischereibetrieben keine 0,80 Cent über?
120 Tonnen Kabeljau (erstklassige Ware aus unserem Naturerbe, „Wattenmeer“) wurden zu Fischmehl verarbeitet weil für die Fischer keine 0,60 Cent auf den Auktionen zu bekommen waren. Ich zahle für guten Kabeljau aus der Nordsee über 6,00 € per Kilo und häufig noch mehr.
Wie kommt so etwas zustande. Verträge die im Ausland gemacht werden und 80 % des Bedarfes abdeckt, und wenn hier gut gefangen wird? Alles was über den Bedarf ist wird dann zu Fischmehl verarbeitet.
Das heißt dann: Zertifizierung von Fischprodukten aus nachhaltiger Fischerei. So unsere Umweltverbände.
Förderer der Vernichtung erstklassiger Ressourcen aus der Nordsee.

Die Erklärung: (Ein noch relativ neuer Ansatz zum langfristigen Schutz der Fischbestände ist die Zertifizierung 1 von Fischprodukten aus nachhaltiger Fischerei. Im Gegensatz zu den Regulierungsmaßnahmen, die sich auf die Angebotsseite beziehen, setzen Zertifizierungen auf der Nachfrageseite an. Über eine verstärkte Nachfrage nach Produkten aus nachhaltiger Fischerei wird den Fischereiunternehmen ein wirtschaftlicher Anreiz geboten, sich freiwillig entsprechend zertifizieren zu lassen.)

Industrie, Fischerei, Politik und Verbraucher: Alle wollen die marinen Ressourcen nutzen. Gleichzeitig sollen aber die Umwelteinwirkungen minimiert und das Ökosystem geschützt werden. (Ist ja Interessant.) Denn keiner möchte dazu beitragen, dass die Meere leergefischt werden. (Aha!) Daher fordert die Wissenschaft die Implementierung von langfristigen Managementsystemen, die alle Interessen berücksichtigen, vor allem aber auf den Erhalt der genutzten Fisch- und Meeresfruchtbestände (Und wann merkt ihr noch etwas, wie viele Tonnen werden es Nächstes Jahr sein?) und der Meeresumwelt abzielen.
Gruß knorhan


Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 13:53 Uhr.

Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.