Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.07.2009, 22:45   #3
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
AW: konditorei chistiansen hamburg

ich hoffe du irrst dich! natürlich sind viele kuchen und torten kaloreinbomben, aber diese hochstehende kultur will ich nicht im verschwinden sehen. mir ist bsonders bei kaffeehäsuern klar, dass man diese als hobby betreibt, kaum aber als ernst zu nehmendes geschäft. die lage it oft noch dazu recht gut und so werden immer mehr kaffeehäuser umgewidmet. bei den konditoreien ist es ein wenig anders. viele sind tatsächlich auf einen sehr alten stand stehen gebleiben und passen ihr angebot tatsächlich nicht den gegebenheiten an. manche machen aber mit und coffee to go wird hoffentlch nicht das letzte sein, was davon übrig bleibt. kaffee macht aber nicht dick, daher der boom der coffeeshops, der auc schon wieder im abklingen ist. starbucks hat ja ein wenig probleme. aber eigentlich ist es eine verbindung von kaffeehaus und ein wenig konditorei in einem. jetzt werden viele ausheulen, ich selbsta uch, aber genau das ist das kalkül, natürlich ohne die entsprechende kultur dahinter mitzunehmen. hier geht es sehr wohl um gewinnmaximierung. der kaffee dort ist aber zum teil recht gut und ich denk, je nach mentalität wird sich ein egwisses mass an nebeneinander halten können. in hamburg habe ich seit längerem den eindruck bleibt nicht viel von der ehemaligen konditoreikultur, da gebe ich dir recht, aber in wien kann ich mir eine ähnliche entwicklung nicht vorstellen. man geht in österreich in die konditorei, zumindest am sonntag, egal ob gesundheitsbewusst, oder nicht.
es ist ja auc viel einfcher kuchen und vorallem torten dort zu essen, wo man diese täglich bäckt, als sie daheim oft mühsam zusammenzubauen. ich back mir auch selten eine torte, aber essen tu ich ein stück fast jeden tag und ich bin erstaunlicher weise recht schlank. viele diäten dämonisieren richtiggehend die alten backtraditionen und übershene dabei den genuss, den jemand dabei empfindet eine noch so gallige torte wie zum trotz, oder einfach weil sie ihm schmeckt zu essen. aktuell ist mir die alltagskultur eh ein wenig zu einseitig und ich denke, dass sich gerade jetz wieder eine art ausweitung einer alltagskultur breit macht. eine bewusste abwendung von im tv vorgetragenem bewusstsein. das internet, die spielkonsolen, handys und vieles mehr bereichern unsere alltagskultur aufs neue und wir beide diskutieren gerade über etwas, was vielleicht von vielen wirklich als überholt und viel zu fettchend empfunden wird. aber warten wirs ab. leider sterben viele konditoreien so langsam weg und ich bedaure diesen umstand sehr. ich hoffe aber, dass sich viele, eventuell anders ausgerichtet ihre marktnische nicht nur für ältere damen erhalten könen und eventuell ausbauen können.
liebe gruesse:

bbw
black-brown-white ist offline   Mit Zitat antworten