Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.11.2012, 22:38   #1
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
semmelkuchen eine variante zu semmelknödelnn

hallo zusammen, der scherz mit karl valentin sein mir verziehen, aber wer mal lust hat vom "gekochten brot", wie semmelknödel in fremden ländern tituliert wird, haben möchte der schiebt das ganze in den ofen, ohne mehl und dafür knusprig druch butter.
also im detail:
knödelbrot, sind klein gewürfelte weissbrotstückchen vom vortag (ich röste frisches brot ganz gerne selber), oder laubengebäck. ein wenig mit milch angefeuchtet etwas ziehen lassen und mit zuvor in butter angeschwitzen klein gewürfelten scharlotten, oder zweibel mit ebenso angeschwitzen und zerkleinerten petersilie vermengen, eier (ich nehme 2 je nach tortenform kann es auch mehr sein. salz, pfeffer fertig und ab in die tortenspringform. diese vorher natürlich ausbuttern und ein wenig in den kühlschrank stellen, bevor man diese benutzt. dann in das vorgeheizte backrohr bei 180 grad und butterflocken oben auf streichen, bzw. zergehen lassen. ca. dreissig minuten backen lassen, dann das rohr hochschalten auf 220 grad und kurz oben bräunen lassen. raus damit die springform entfernen und zu einer gans, einem schweinebraten,... essen. ist knuspriger und braucht kein zusätzliches mehl, ich mags sehr gerne.

schöne grüsse:

bbw
black-brown-white ist offline   Mit Zitat antworten