Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.02.2010, 19:34   #1
Taillevent
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 792
Daumen hoch Kuppenheim - Raubs Restaurant

Wohl niemand würde im behäbigen Landgasthaus im Kuppenheimer Ortsteil Oberndorf ein Spitzenrestaurant erwarten. Aber man tritt ein und gelangt in ein Restaurant im Wiener Jugendstil. Die Speisekarte bietet ein Menu und ein paar A-la-Carte-Gerichte, die aber großteils mit den Menu-Gängen ident sind.


Geangelter Wolfsbarsch mit karamellisiertem Fenchel und Blutorangen
Bretonische Jakobsmuscheln mit Chicorée und Wintertrüffeln
Gänsestopfleber mit Weintraubenjus und Granité von Staudensellerie
Lende vom Weiderind mit Mangalitza-Blutwurststrudel
Auswahl edler Käse von Sieglinde und Wolfram Schreier
Scheiterhaufen von Himbeeren und Valrhona-Ivoire

Großzügige Tischabstände, wie es sich für ein Spitzenrestaurant gehört, sehr kundiges Service, ich glaube, es war die Schwester von Herrn Raub, eine sehr umfangreiche Weinkarte mit vielen Schätzen, vielleicht ein bißchen zu teuer, um hemmungslos zuzugreifen.
Wolfsbarsch: erstklassige Fischqualität, eine Sauce zum Niederknieen, mit der Süße vom Karamel und den Orangen, Weltklasse, 19 P
Die Jakobsmuscheln wieder erstklassig, die Beilagen weniger aufregend, 17,5
Gebratene Gänsestopleber perfekte Produktqualität und Zubereitung, dazu das süße Granité, 19
Ausgezeichnetes Rindfleisch, die Blutwurst auf dem Fleisch und im Strudel einmal zu viel, 18
Seltene französische Käse von Schreier auf höchstem Niveau
Der Dessert etwas bieder, dazu schäumende Körner in der Schoko (erinnert an Brause?), zuviel Himbeersalz, leider ein Schwachpunkt, zuviel Risiko
Ein Feuerwerk an Amuses-Bouche, ein perfekter Überraschungsgang (Oktopus), als Petits-Fours eine Platte von Torten-Miniaturen, da zahlt man auch den Menupreis (138) wirklich gern.
Im Haus gibt es übrigens ein paar einfache und preiswerte Zimmer, dann kommt man auch noch in den Genuss eines großartigen Frühstücks. Wenn man dann die hausgemachten Marmeladen probiert, ist man überzeugt, dass Herr Raub auch noch bessere Desserts zustande bringt. Wir waren begeistert.
Michelin vergibt *, Gault 18 Punkte, Taillevent ebenfalls 18.
In kulinarischer Verbundenheit
Taillevent
Taillevent ist offline   Mit Zitat antworten