Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.07.2006, 15:50   #9
Taillevent
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 792
AW: André's kulinarische Eindrücke in ITALIA (exkl. Südtirol)

Hallo,

hier mein Bericht vom "dal Pescatore" der Familie Santini.

Auf unserem Weg in den Urlaub haben wir einen kleinen Umweg nach Canneto sull'Oglio eingebaut. Natürlich war es schwierig, sich am ersten Abend an die späteren Essenszeiten unserer Gastgeber anzupassen, als wir um Punkt Acht eintrudelten, waren wir die ersten Gäste (aber nicht lange). Die Zeit vertrieben wir uns mit dem empfohlenen Aperitif, Annamaria Clementi 99 von Ca' del Bosco, ein erstklassiger Einstieg.
Zuerst ein Wort zum Ambiente. Das Restaurant befindet sich in einem landwirtschaftlichen Anwesen. Erst beim Eintreten wird der sehr vornehme und elegante Rahmen ersichtlich. Angenehm klimatisiert, Service von internationalem Format, vielleicht manchmal etwas zu steif (oder lag es an unseren mangelhaften Italienisch-Kenntnissen?). Eine Weinkarte mit dem Who-is-Who aus Italien. Auch aus Frankreich ist alles, was bei Drei-Sternern offensichtlich Pflicht ist, vorrätig.
Auf der Speisekarte findet man neben dem à-la-carte-Angebot zwei Menus, wir haben uns für das Menu d'Estate entschieden:
Terrina di Astice Salmone con Caviale Asetra Malossol, Anguilla in Carpione
Tortelli ai Fiocchi de Latte e Crema di Formaggio di Capra
Risotto con Porcini d'Estate, Piselli, Erbette dell'Orto ed altre Verdure
Spigola alle Verdure con Peperoncino, Menta e altre Erbe aromatiche
Petto d'Anatra salsa all'Aceto Balsamico tradizionale e mostarda di frutta
Formaggi Italiani
Dessert
Es ist natürlich keine Überraschung, wenn man hier eine der besten Küchen Italiens vorgesetzt bekommt. Alles war absolut erstklassig, das Risotto möchte ich noch zusätzlich hervorheben, in Konsistenz und Geschmack absolut perfekt, eine Lehrstunde für alle, die glauben, mit ihrem Risotto schon die Grenzen des Machbaren erreicht zu haben.
Ein Wort zu den Preisen. Die Hauptspeisen kosten gut 40€, die Menus 140. Die Nebenkosten halten sich sehr in Grenzen, sogar der von meinem Jüngsten abgelehnte Käse wurde bei der Rechnung abgezogen. Der Apero wurde mehrfach (ohne zusätzliche Berechnung) nachgeschenkt. Der angebotene Digestif ging auf Haus, das ist mir in einem 3***-Restaurant noch nie passiert. Kurz und gut, alles sehr großzügig, und den verlangten Preis mehr als wert. Unbedingt besuchen, wenn man sich in der (weiteren) Umgebung befindet.
Kulinarische Grüße
Taillevent
Taillevent ist offline   Mit Zitat antworten