FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer

Das Portal beinhaltet eine Forum-Community für Feinschmecker und Genießer, eine Restaurant-Suche in Deutschland mit Bewertungsmöglichkeit und Online-Reservierung, kulinarische News und eine Auswahl von Weblogs. Hier geht es um das Essen von leckeren Gerichten und das Trinken einer guten Flasche Wein genauso, wie um all das, was man sonst noch über den Gaumen geniessen kann.

Anzeige
FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer  

Zurück   FeinschmeckerForen.de > Restaurant Tipps > Kulinarische Genüsse in Europa
Benutzername
Kennwort
Portal Registrieren FAQ Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 01.11.2006, 20:55   #1
Taillevent
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 791
Italien - Rom - La Pergola - Beck

Liebe Feinschmecker,

Rom war zwar lange der Mittelpunkt der Welt, aber aus der Sicht eines Feinschmeckers war die Stadt eher uninteressant. Zumindest bis ein Deutscher namens Beck auszog, um den Römern zu zeigen, was große Küche bedeutet.

Schauplatz ist das Cavalieri-Hilton, ein vornehmes Hotel etwas außerhalb von Rom. In der Dachetage findet sich das Gourmet-Restaurant des Hauses, das La Pergola. Allein mit dem Blick über das abendliche Rom haben sich die Taxi-Kosten bereits gerechnet.

Derzeit ist Trüffelsaison, da mußten die weißen Alba-Trüffel natürlich hergezeigt werden. Ich konnte kaum nein sagen, ein Blick auf die Preisseite der Trüffel-Speisekarte und die Unsicherheit, wie meine Kinder auf Trüffel reagieren, hielt mich von weiteren Unvorsichtigkeiten ab. Naja, ein Gläschen Dom Perignon zum Apero als Trost musste schon sein...

Wir entschieden uns dann für das Abendmenu:
- Hummermedaillons auf mariniertem Bauchspeck mit grüner Apfelsauce
- Tagliolini mit Brokkoli und Venusmuscheln
- Intermezzo vom weißen Spargel, Steinpilzen und Parmesanmousse
- Jakobsmuscheln mit Mandelricotta und Spinatsauce
- Reh im Pistazienmantel mit Kastanienpuree und Kakikompott
- Grand Dessert

Daraufhin wurden zwei Weinbücher gereicht, eines für ausländischen Wein, eines für italienischen Wein. Nach Durchsicht der französischen Weine fiel mir ein, dass ich nicht den Lotto-Jackpot geknackt habe, also Hände weg. Das Italiener-Buch löste bei mir, obwohl ich mit zeitweise einbilde, weinkundig zu sein, eher Verwirrung aus. Soll ich eine Sicherheitsbestellung machen, oder...... Ich entschied mich für "Oder", gestand dem Sommelier meine Verwirrung, und ließ mir etwas Italienisches möglichst aus der Umgebung von Rom empfehlen. Mit den Empfehlungen Vigna Adriana 05, Castel de Paolis und Montiano 03, Falesco wurde der Weinkellner für mich zum Sympatieträger.

Jetzt endlich zum Essen. Alles war perfekt zubereitet, die Kombinationen zeigen, obwohl hier nicht von Molekularküche die Rede ist, eine sehr eigenständige, italienische Einflüsse nicht verleugnende, Handschrift. Natürlich kann man über verschiedene Punkte diskutieren, zB ob das noch italienische (oder gar römische) Küche ist, ob Spargel in einem Oktober-Menu sein muss, ob die Portionen nicht etwas klein geraten sind usw. Persönlich würde ich das aber für eher kleinlich halten, Herr Beck gehört zur internationalen Spitze seiner Zunft, er ist für das kulinarische Rom ein echter Glücksfall.

Nach meiner Einschätzung ist das Restaurant jede Reise wert, wenn man gewillt ist, für ein großes Essen, ein perfektes Ambiente und einen ausgezeichneten Service einen angemessenen Preis zu zahlen.

Kulinarische Grüße
Taillevent
Taillevent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2006, 22:39   #2
André Cis
Moderator(in)
 
Benutzerbild von André Cis
 
Registrierungsdatum: 03.05.2005
Ort: Kartitsch, Osttirol, Österreich
Beiträge: 175
Pfeil AW: Italien - Rom - La Pergola - Beck

Hallo Taillevent,

vielen Dank für diesen spannenden Bericht. Heinz Beck war für mich ein Mysterium seit dem ich zum 1. mal von ihm hörte... (ein Deutscher als einer der besten Köche Italiens...)
Kannte bis dato noch niemanden, der dort gegessen hat.

Kannst du ggf versuchen einen "Vergleich" zum "dal Pescatore" zu ziehen... ich meine jetzt die Parallele bzgl. der Michelin Bewertung, ansonsten glaube ich doch starke Differenzen herausgelesen zu haben.

kulinarische Grüße
André
André Cis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2006, 15:12   #3
Taillevent
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 791
AW: Italien - Rom - La Pergola - Beck

Zitat:
Zitat von André Cis
Kannst du ggf versuchen einen "Vergleich" zum "dal Pescatore" zu ziehen... ich meine jetzt die Parallele bzgl. der Michelin Bewertung, ansonsten glaube ich doch starke Differenzen herausgelesen zu haben.
Hallo André,
klar, es ist aber wirklich nur ein Versuch. Ich habe beide Restaurants nur einmal besucht, da kann man zwar den gewonnenen Eindruck schildern, generalisierende Aussagen sind aber gewagt.
Ambiente
La Pergola ist das Gourmet-Restaurant eines Luxus-Hotels, da merkt man, dass Leute mit einer Menge Geld, das Zielpublikum sind. Alles ist auf Prestige ausgelegt, alles holzvertäfelt, jede Menge Personal, großzügigste Platzverhältnisse und der größte Luxus: Rom als Kulisse.
Dal Pescatore liegt in einem ländlichen Anwesen. Der Innenarchitekt hat das Ambiente etwas kühler, geometrischer gestaltet. Es wirkt etwas spartanischer.
Service
Die Brigade vom La Pergola kann in jedem Restaurant der Welt bestehen, perfekt. Manches, wie zB eine eigene Mineralwasser-Karte finde ich schon leicht übertrieben. Alles funktioniert wie selbstverständlich, ein kurzer Augenkontakt genügt und alle Wünsche werden erfüllt. Der Weinkellner hat alle Zeit der Welt, um die getrunkenen Weine in äußerst kompetenter Form zu erklären, wird dabei aber nie aufdringlich, eben Weltklasse, erinnert mich stark an Louis XV.
Im Pescatore merkt man, dass es ein Familienbetrieb ist. Die Antworten sind manchmal etwas einsilbig, der Service wirkt manchmal ein bißchen gehetzt, es ist natürlich auch weniger Personal vorhanden. Dafür ist die Verabschiedung durch den Chef des Hauses sehr herzlich. Das Gratis-Nachschenken des Apero und Gratis-Digestif unterstreichen die familiär-italienische Atmosphäre.
Essen
La Pergola bietet internationale Küche mit italienischen Einflüssen.
Dal Pescatore ist verfeinerte italienische Küche.
Vergleich Michelin
Dal Pescatore verdient aus meiner Sicht die ***Sterne, auch wenn es innerhalb dieser Elite nicht zu den Spitzenreitern zählt.
La Pergola bietet alle Vorraussetzungen für einen Bilderbuch-***Sterner. Die haben vermutlich wenig Kostendruck vom Hotel-Manager und verwirklichen ihre (und unsere) Träume.

Ich hoffe, ich konnte Deine Frage halbwegs beantworten. Auf weitere Fragen, ergänzende oder auch widersprechende Meinungen (natürlich von allen Benutzern) freue ich mich

Kulinarische Grüße
Taillevent
Taillevent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2006, 20:37   #4
André Cis
Moderator(in)
 
Benutzerbild von André Cis
 
Registrierungsdatum: 03.05.2005
Ort: Kartitsch, Osttirol, Österreich
Beiträge: 175
AW: Italien - Rom - La Pergola - Beck

Hallo Taillevent,

vielen Dank für die Mühen, du hast uns die Unterschiede veranschaulicht
Aus dem Bauch raus würde ich auf das Pescatore bevorzugen... deine Berichte unterstützten mein Gefühl
Aber wenn die beiden noch etwas länger existieren... werde ich sie wohl einen nach dem anderen besuchen
André Cis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2006, 14:54   #5
idealistin
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Italien - Rom - La Pergola - Beck

hallo,

als italienfan war mir bisher gar nicht bewusst, dass rom die gastro-stadt schlechthin ist! wohl, weil ich nicht so auf das kulinarische geachtet habe, sondern eher auf menschen, erlebnisse und natur. und ich dachte auch, dass eher regionen mit spezialitäten aufwarten. die toskana mit wein zum beispiel. oder sizilien und sardinien mit fischspezialtiäten usw. als italienliebhaberin werde ich wohl bei meinem nächsten urlaub im kommenden sommer mal die augen etwas mehr auf die kulinarischen köstlichkeiten richten .





Liebe am Gardasee
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2006, 15:30   #6
André Cis
Moderator(in)
 
Benutzerbild von André Cis
 
Registrierungsdatum: 03.05.2005
Ort: Kartitsch, Osttirol, Österreich
Beiträge: 175
Pfeil AW: Italien - Rom - La Pergola - Beck

Zitat:
Zitat von idealistin
hallo,

als italienfan war mir bisher gar nicht bewusst, dass rom die gastro-stadt schlechthin ist! wohl, weil ich nicht so auf das kulinarische geachtet habe, sondern eher auf menschen, erlebnisse und natur. und ich dachte auch, dass eher regionen mit spezialitäten aufwarten. die toskana mit wein zum beispiel. oder sizilien und sardinien mit fischspezialtiäten usw. als italienliebhaberin werde ich wohl bei meinem nächsten urlaub im kommenden sommer mal die augen etwas mehr auf die kulinarischen köstlichkeiten richten .



Hallo idealistin
herzlich willkommen in den FF

naja... ob Rom nun "DIE kulinarische Hauptstadt" Italiens ist, darüber kann diskutiert werden...
Das Land ist groß, und wie du schon erwähnt hast, hat jede Region - Gott sei Dank - seine individuelle Küche und Spezialitäten.

Als "kulinarische Städte" würde ich insbesondere Florenz und Mailand nicht verachten - brauchen den Vergleich mit Rom auf keinen Fall zu scheuen.
Aber die schönsten und "besten" Lokale befinden sich in ITA meistens eh in der "Einöde"

kulinarische Grüße
André
André Cis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2006, 18:02   #7
Taillevent
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 791
Lächeln AW: Italien - Rom - La Pergola - Beck

Hallo idealistin,

schön, dass wir wieder ein neues Mitglied haben .
Zitat:
als italienfan war mir bisher gar nicht bewusst, dass rom die gastro-stadt schlechthin ist!
Roms Küche gilt nicht als besonders raffiniert oder delikat, sondern eher als kräftig und herzhaft. Die Italiener bevorzugen die Küche aus der Emilia-Romagna und der Lombardei.
Im international wohl renommiertesten Restaurantführer, dem Guide Michelin, gibt es in Rom neben dem 3***-La-Pergola noch 6 Restaurants mit 1*. Das ist für eine Stadt der Größe Roms doch ein bißchen bescheiden.
Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Entdeckung von Italiens kulinarischen Köstlichkeiten, Rom ist ohnehin ein bißchen weit entfernt
Taillevent
Taillevent ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Italien: Gourmet 96 Mal wegen Zechprellerei angezeigt FF-Team Gastro News 5 24.06.2005 12:27


Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 16:32 Uhr.



Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2004 - 2017, feinschmeckerforen.de  PAGERANK 
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor, nicht akzeptable Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenefalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.