FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer

Das Portal beinhaltet eine Forum-Community für Feinschmecker und Genießer, eine Restaurant-Suche in Deutschland mit Bewertungsmöglichkeit und Online-Reservierung, kulinarische News und eine Auswahl von Weblogs. Hier geht es um das Essen von leckeren Gerichten und das Trinken einer guten Flasche Wein genauso, wie um all das, was man sonst noch über den Gaumen geniessen kann.

Anzeige
FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer  

Zurück   FeinschmeckerForen.de > Kulinarisches aus der Küche > Alles, was aus dem Wasser kommt
Benutzername
Kennwort
Portal Registrieren FAQ Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 27.06.2009, 13:57   #1
knorhan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knorhan
 
Registrierungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 939
Ausrufezeichen Marktinformation: Sockeye-Lachs aus Alaska

Sockeye-Lachs aus Alaska – die Saison beginnt!
Der Sockeye Wildlachs (Oncorhynchus nerka), der auch als Rotlachs bekannt ist, ist der beliebteste unter den fünf Lachsarten aus dem Nordpazifik.
Er wird im Süßwasser geboren und verbringt dort sein erstes Lebensjahr. Danach schwimmt er ins offene Meer, wo er drei bis vier Jahre lebt.
Er erreicht ein Alter von vier bis sechs Jahren. Im ausgewachsenen Zustand wiegt er bis zu 5,5 kg und ist durch seinen stark stromlinienförmig ausgeprägten Körper der schnellste unter den Lachsen.
Zwischen Juni und November verlässt der Sockeye zum Ablaichen seine Gebiete im Pazifischen Ozean und kehrt zu seinen Geburtsstätten in die Flüsse Kanadas und Alaskas zurück.
Dabei schwimmt er bis zu 1.200 km weit ins Inland und erreicht eine Geschwindigkeit von über 50 km/h.
Der Sockeye Wildlachs zeichnet sich durch sein besonders hochwertiges Fleisch, seinen geringen Fettanteil von nur 8 %, seine brillante Farbe und seine ausgezeichnete Qualität aus. Dies ist bedingt durch seine natürliche Ernährung, deren Hauptbestandteile Krill und Krustentiere sind, was sich auch in seinem leuchtend-roten, fettarmen Fleisch niederschlägt.
In der gesundheitsbewussten Ernährung nimmt der Wildlachs einen
wichtigen Platz ein und ist für Feinschmecker eine Delikatesse sondergleichen.
Gruß knorhan
knorhan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2009, 13:03   #2
Taillevent
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 792
AW: Marktinformation

Über den Lachsfang in Alaska habe ich kürzlich einen Dokumentarfilm gesehen. Die zählen die Lachse auf ihrer Wanderung. Die nächstjährige Fangquote wird dann entsprechend angepasst, endlich eine vernünftige Lösung. Vielleicht weiß jemand mehr?
Kulinarische Grüße
Taillevent
Taillevent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2009, 13:39   #3
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
AW: Marktinformation

ich kenne den lachs aus schottland besser, auch der wird gezählt. ist auch nicht grade schlecht! ürbigens weiss ich von einer guten bekannten, die biologin ist, dass viele tiere gezählt werden und entsprechend der zählung werden dann abschuss-, oder fangquoten festgelegt. ob fischreier, oder hirsche, oder eschen. meinte sie.
leider gibts dann aber immer diskussionen mit den fischern und jägern, weil die natürlich weitaus mehr wollen, als bei der zählung eruiert wurde.
ich spreche nun hauptsächlich von österreich. aber wie gesagt der lachs wird auch in schottland gezählt und erfreulicher weise auch im rhein, denn dort kommt er auch wieder vor, wenn auch im geringen ausmass!
liebe gruesse:

bbw
black-brown-white ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2009, 14:03   #4
Taillevent
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 792
AW: Marktinformation

Zitat:
Zitat von black-brown-white
leider gibts dann aber immer diskussionen mit den fischern und jägern, weil die natürlich weitaus mehr wollen, als bei der zählung eruiert wurde.bbw
Jetzt muss ich unsere Jäger in Schutz nehmen. Die, die ich kenne, jammern immer, dass die Abschussquoten viel zu hoch und kaum zu erfüllen sind. Wenn sie zuwenig schießen, bekommen sie empfindliche Strafen von der Bezirkshauptmannschaft. Vor allem die Lobby der Forstwirte hat Interesse an hohen Abschussquoten.
Kulinarische Grüße
Taillevent
Taillevent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2009, 08:39   #5
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
AW: Marktinformation

hallo taillevent, ich gebe nur wieder, was die biologin mir erzählte.
kan mir aber vorstellen, dass da sehr viel politik drin ist.
liebe gruesse:

bbw
black-brown-white ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2009, 12:34   #6
Taillevent
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 792
AW: Marktinformation: Sockeye-Lachs aus Alaska

Kürzlich war ich wieder einmal bei meinem Lieblingsfischhändler. Dort habe ich frischen Wildlachs aus Alaska mitgenommen, tiefrot, kein sichtbares Fett, ein einmaliges Geschmackserlebnis. Auf der Haut angebraten, kurz gewendet, innen noch roh, kein Vergleich mit dem Billig-Zuchtlachs. Die Familie hält mich jetzt wieder für einen begabten Fischkoch, aber bei dem Produkt ist das keine Kunst.
Kulinarische Grüße
Taillevent
Taillevent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2009, 14:40   #7
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
AW: Marktinformation: Sockeye-Lachs aus Alaska

sowas klingt doch erfreulich! aber dem normalverbraucher den unterschied zu erklären ist nicht so einfach. als marketer greife ich das thema fast nie an, aber ich sehe es als herausforderung der zukunft auf diese unterscheide in irgend einer form einzugehen.
liebe gruesse und schade dass ich nicht so einen tollen fischhändler hier kenne.

bbw
black-brown-white ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2009, 15:34   #8
knorhan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knorhan
 
Registrierungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 939
AW: Marktinformation: Sockeye-Lachs aus Alaska

Hallo ihr zwei Forumkämpfer,
der Schottisch war schon immer von besonderer Qualität, auch wenn die Farbe mal nicht so Rot sondern Grau ist. Das ist kein Qualitätsmängel. Wird aber wegen der Optik, und die schmeckt man bekanntlich ja auch, als Mangel empfunden. Was du meinst taillevent, betrift vor allen den Wildschweine, die man riecht aber Nachst nicht siet. Da kommen viele Jäger, obwohl sie genau wissen, da sind welche, nicht zum Schuss. Bei der Zählung wird ,wenn ich richtig unterichtet bin, sogar der Wildfang der Touristen und Sportangler Hochgerechnet. Ist ein nicht unerheblicher Faktor, wie auch unsere Sportangler beim Kabeljau. Woher kommt die Rote Farbe beim Kanadischen Wildlachs, die Nahrung ist hier der Schlüssel. Viel Grill, änlich wir unsere Krabben mit den Farbstoff Adenosinmonophosphat und Serin
Adenosinmonophosphat und Taurin. Und ist fast auf der ganzen Welt verbreitet, hat allerdings Wirtschaftlich nur in der Nordsee große Bedeutung. Eben das Gold der Nordsee, verhöcker und als Billigware Lidl Aldi als Gummibährchen angeboten. Wri werden es noch bereuen. Gruß euer Knateriger knorhan
__________________
info@smoked-fish.de

Geändert von knorhan (31.08.2009 um 15:36 Uhr).
knorhan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2009, 18:30   #9
Taillevent
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 792
AW: Marktinformation: Sockeye-Lachs aus Alaska

Zitat:
Zitat von knorhan
Was du meinst taillevent, betrift vor allen den Wildschweine, die man riecht aber Nachst nicht siet. Da kommen viele Jäger, obwohl sie genau wissen, da sind welche, nicht zum Schuss
Ich meine die Abschussquoten und gehe von den Verhältnissen bei uns aus. Wie es in Deutschland diesbezüglich aussieht, weiß ich leider nicht. Bei uns gibt es auf jeden Fall deutlich weniger Wild wie noch vor 10, 15 Jahren, mangels natürlicher Feinde kommen dafür nur die Jäger in Frage. Die bezahlen einen Haufen Geld für ihr Jagdrevier und haben natürlich kein Interesse an wildleeren Wäldern, im Gegenteil, die behördlich vorgeschriebenen Abschussquoten sind ihnen zu hoch. Das Bild vom Bambimörder ist eben auch zu einseitig.
A propos Sportfischer, ich hätte noch eine naive Frage dazu: Wenn Rungis oder eine Speisekarte von Angelware spricht, was muss man sich darunter konkret vorstellen? Einen einsamen Angler im abendlichen Gegenlicht, der stundenlang auf den Biss einer Seezunge wartet? Vermutlich nicht, oder?
Kulinarische Grüße
Taillevent
Taillevent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2009, 07:49   #10
knorhan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knorhan
 
Registrierungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 939
AW: Marktinformation: Sockeye-Lachs aus Alaska

Zitat:
Zitat von Taillevent
Ich meine die Abschussquoten und gehe von den Verhältnissen bei uns aus. Wie es in Deutschland diesbezüglich aussieht, weiß ich leider nicht. Bei uns gibt es auf jeden Fall deutlich weniger Wild wie noch vor 10, 15 Jahren, mangels natürlicher Feinde kommen dafür nur die Jäger in Frage. Die bezahlen einen Haufen Geld für ihr Jagdrevier und haben natürlich kein Interesse an wildleeren Wäldern, im Gegenteil, die behördlich vorgeschriebenen Abschussquoten sind ihnen zu hoch. Das Bild vom Bambimörder ist eben auch zu einseitig.
A propos Sportfischer, ich hätte noch eine naive Frage dazu: Wenn Rungis oder eine Speisekarte von Angelware spricht, was muss man sich darunter konkret vorstellen? Einen einsamen Angler im abendlichen Gegenlicht, der stundenlang auf den Biss einer Seezunge wartet? Vermutlich nicht, oder?
Kulinarische Grüße
Taillevent

Durchaus nicht Naive, aber es gibt gerade im Mittelmeer noch Fischer die speziell Rotbarsch mit der Angel in großer Tiefe Fischen. Must du dir so vorstellen: Fischerboot in etwa die größe der Bördeboote von Helgoland 7 bis 9 Meter. Dann auf jeder seite 5 bis 10 Angeln mit automatischen Holern, soll heißen, wenn biss dann ziehen die dinger den Fisch von alleine hoch. Der Vorteil: Weniger gestresste Tiere und keine zerdrückten. Flugware: Bedeutet Heute gefangen ab im Flieger und Morgen beim Gast. Handfang, habe gerade Jakobsmuscheln (Handfänge) Da Tauchen noch Menschen, und Ernten die Muscheln. Gruß knorhan
P.S. bin noch mitten in der Saison deswegen nicht regelmäßig bei Euch.
__________________
info@smoked-fish.de
knorhan ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Lachs ist nicht gleich Lachs … knorhan Alles, was aus dem Wasser kommt 2 27.04.2009 08:44
MARKTINFORMATION ZUR MSC-zertifizierung! knorhan Gastro News 1 06.04.2009 21:21
Lachs mit Reibekuchen Leckermaul Vorspeisen 4 23.02.2008 07:57


Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 07:09 Uhr.



Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2004 - 2018, feinschmeckerforen.de  PAGERANK 
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor, nicht akzeptable Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenefalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.