FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer

Das Portal beinhaltet eine Forum-Community für Feinschmecker und Genießer, eine Restaurant-Suche in Deutschland mit Bewertungsmöglichkeit und Online-Reservierung, kulinarische News und eine Auswahl von Weblogs. Hier geht es um das Essen von leckeren Gerichten und das Trinken einer guten Flasche Wein genauso, wie um all das, was man sonst noch über den Gaumen geniessen kann.

Anzeige
FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer  

Zurück   FeinschmeckerForen.de > News & Talk > Gastro Talk
Benutzername
Kennwort
Portal Registrieren FAQ Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 26.03.2011, 12:38   #1
knorhan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knorhan
 
Registrierungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 939
Was ist ein Gast?

Ein Gast…

…ist die wichtigste Persönlichkeit für unser Haus,
gleichgültig ob persönlich anwesend oder außerhalb unseres Hauses befindlich.

…ist nicht von uns abhängig, sondern wir von ihm,
das ist nichts Neues, wird aber viel zu wenig beachtet.

…ist nicht die Unterbrechung unserer Arbeit, er ist der Zweck.

…ist ein wesentlicher Teil unseres geschäftlichen Daseins und damit indirekt Teilhaber unseres Hauses.

…ist kein Rechenfaktor, er ist ein Mensch mit Gefühlen und Empfindungen
wie auch wir sie haben.

…ist kein Streitobjekt, an dem man seine Tüchtigkeit beweist.
Noch nie gewann jemand einen Streit mit einem Gast.

…ist ein Partner, der uns seine Wünsche mitteilt.
Unsere Aufgabe ist es, diese Wünsche für ihn und uns reell zu erfüllen.

…ist ein König.
So wird er behandelt, solange er sich wie ein König benimmt.

Oder, wie sehr Ihr es?
__________________
info@smoked-fish.de
knorhan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 09:32   #2
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
AW: Was ist ein Gast?

hallo knorhan, ich weiß nicht, ob ich mich wie ein könig benehmen muss, damit ich so behandelt werde. muss nicht sein, wäre mir zu nervig, das eine wie das andere. mir ist es wichtig, dass die leute, die mich beraten und mir die sachen bringen ein wenig ahnung haben, was sie da machen. ist manchmal der fall, oft aber eher nicht. mir ist eine gewisse dezenz sympatischer. dieses getue bei so manchem italiener, nur damit er beweisen kann ein echter italiener zu sein, nervt auch oft. lethargie allerdings kann ich überhaupt nicht ab.
professionalität und ein gerüttelt mass an höflichkeit das will ich haben.
die leute müssen nicht immer spritzig und witzig sein, manchmal hab ich einfach zuviel zu besprechen und da stört dies enorm. da ist man grad beim verhandeln mit einem geschäftspartner und plötzlich gibt ein kellner den witz des tages am nachbartisch zum besten, de rhat uns völlig abgelenkt, passiert gestern. der witz war allerdings gut, aber wieder den anschluss zu bekommen schwer.
mit dem rest gebe ich dir völlig recht.

liebe grüsse:

bbw
black-brown-white ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 11:41   #3
Taillevent
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 791
AW: Was ist ein Gast?

Hallo knorhan,

dagegen ist nicht viel zu sagen. Als indirekter Teilhaber fühle ich mich nicht, es gibt ein Angebot und ich entscheide, ob ich es in Anspruch nehme. Wie ein König benehme ich mich nicht und will auch nicht so behandelt werden. Der Kellner, Maitre oder wie er immer heißt ist Gastgeber und ich Gast. Diesem begegnet man mir Respekt und Wertschätzung. Wer glaubt, er müsse den Heimvorteil ausnutzen, hat den Beruf verfehlt.
Service ist bei einem Restaurantbesuch mindestens so wichtig wie die Küche, auch wenn es die Köche nicht gerne hören.
Service fängt bei mir bei der Website an, dies ist, wenn ich das Lokal ausgesucht habe, mein erster Kontakt. Erste grundlegende Info sollten Öffnungszeiten sein, dies beinhaltet auch Urlaub und Ruhetage. Diese Infos müssen auf die Startseite, nicht irgendwo versteckt unter Kontakt oder kleinstgedruckt am Bildschirmrand. Aufwändige Seiten ohne echte Info empfinde ich als Ärgernis.
Dann eine Speisekarte und eine Weinkarte, natürlich aktuell und mit Preisen. Nächster Schritt, Reservierung. Ich bevorzuge email, weil ich dann etwas in der Hand habe. Anforderung von Kreditkartennummern ohne gesicherte Verbindung ist unverschämt. Längere Wartezeiten für die Antwort machen einen sehr unprofessionellen Eindruck.
Dann erst kommt es zum ersten persönlichen Kontakt. Empfang.
Fortsetzung folgt.
Kulinarische Grüße
Taillevent
Taillevent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 12:25   #4
knorhan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knorhan
 
Registrierungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 939
AW: Was ist ein Gast?

Was bezeichnend ist, alle haben unterschiedliche Ansichten zu den einzelnen Sätzen.

Ich persönlich nehme es nicht so ernst, mehr Humor auch als Gast.
Ihr glaubt nicht wie viele Gäste sich daneben benehmen, bis zu beileidigenden Äuserungen. Natürlich im Hochsaisonbetrieb am häufigsten. Massentourismuss, das trennt sich die Spreu vom Weizen.

Ich kann mich dann auch schnell vom Gast trennen.
__________________
info@smoked-fish.de
knorhan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2011, 12:17   #5
Taillevent
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 791
AW: Was ist ein Gast?

Zitat:
Zitat von knorhan
Ihr glaubt nicht wie viele Gäste sich daneben benehmen, bis zu beileidigenden Äuserungen. Natürlich im Hochsaisonbetrieb am häufigsten. Massentourismuss, das trennt sich die Spreu vom Weizen.

Ich kann mich dann auch schnell vom Gast trennen.
Vielleicht bin ich ja zu naiv. Aber auch ein Massentourist kommt doch nicht, um den Kellner zu beleidigen. Da muss doch etwas vorgefallen sein.
Taillevent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2011, 13:17   #6
knorhan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knorhan
 
Registrierungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 939
AW: Was ist ein Gast?

Sachen gibs die gibs gar nicht taillevent.
Mitten im Hochbetrieb, wir haben 50 Terrassebplätze 50 im Wintergarten und in der guten Stube auch 50 Plätze, ihnen kann man ja beim Laufen die Schuhsolen besohlen. Und meine Leute sind schnell. Und es kommt komischerweise immer wieder vor das Gäste mit schlechter Laune kommen, warum??? Aber ich denke es geht auch manchmal darum das man auf einmal mit der ganzen Familie zusammen ist, 24 Stunden. Können einige nicht mit um. Natürlich passieren uns auch Fehler, aber meine Leute sind immer nach dem Service beim Gast und fragen ob alles Recht ist, oder ob mann zufrieden ist. Den Spruch, schmeckt es, habe ich schon im ersten Jahr verboten. Schließlich geht es um das ganze Konzept und nicht nur ums Essen.
Gruß knorhan
__________________
info@smoked-fish.de
knorhan ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
sternefresser zu Gast bei Heinz Winkler (Erster Teil) sternefresser Schlemmen in Deutschland 6 04.01.2010 13:48
Wer ist für wen da: Der Gast für den Sommelier oder umgekehrt ? Karl Der Weinkeller 8 17.06.2006 12:22
Kochen: Verantwortung für Gast, Kultur und Umwelt Karl Gastro Talk 0 15.06.2006 12:56
sternefresser zu Gast im 44, Berlin sternefresser Schlemmen in Deutschland 0 26.12.2005 17:46
Zu Gast im Rom der Kaiserzeit Karl Kulinarische Genüsse in Europa 6 02.10.2005 00:18


Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 08:19 Uhr.



Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2004 - 2017, feinschmeckerforen.de  PAGERANK 
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor, nicht akzeptable Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenefalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.