FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer

Das Portal beinhaltet eine Forum-Community für Feinschmecker und Genießer, eine Restaurant-Suche in Deutschland mit Bewertungsmöglichkeit und Online-Reservierung, kulinarische News und eine Auswahl von Weblogs. Hier geht es um das Essen von leckeren Gerichten und das Trinken einer guten Flasche Wein genauso, wie um all das, was man sonst noch über den Gaumen geniessen kann.

Anzeige
FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer  

Zurück   FeinschmeckerForen.de > Kulinarisches aus der Küche > Tipps & Tricks
Benutzername
Kennwort
Portal Registrieren FAQ Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 15.06.2005, 23:30   #31
Günter L.
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Rezept für Trüffelöl

Hallo,
ich denke, hier www.feinschmeckerforen.de/showthread.php?t=135 könnte man ganz gut fortsetzen. Aber Bernard Antony würde auch einen eigen Thread verdienen .
Liebe Grüße Günter
  Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2005, 02:09   #32
KingKreole
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 427
Frage AW: Rezept für Trüffelöl

Lieber Günter,
ich weiß nicht, bin ich jetzt irgendwie falsch drauf?
Ich glaube ich bin von Trüffelöl irgendwie auf Käse gekommen?
- Link-
Gruß KingKreole
Ps. sollte ich was falsch gemacht haben oder nicht verstanden haben, sags mir bitte.
KingKreole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2005, 06:15   #33
LeckerBeck
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Rezept für Trüffelöl

Ja wie hättes sie `s den gerne.
Man kommt schon mal von "Höcksken aufs Stöcksken". Oder sollte ich lieber mit meiner Antwort auf den Käse-Thread gehen oder in die Plauderecke.
LG LeckerBeck
  Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2005, 06:46   #34
Günter L.
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Rezept für Trüffelöl

Hallo KingKreole,
ich bin unschuldig , LeckerBeck wars im Beitrag Nr 27 .
Danke LeckerBeck, mir hat es gefallen, ich bin ja auch nicht der Moderator .
Liebe Grüße Günter
  Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2005, 11:25   #35
KingKreole
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 427
AW: Rezept für Trüffelöl

Hallo zusammen,
alles kein Problem, hab mich jetzt durchgewühlt und wußte doch, da war doch noch was was ich wissen wollte. Also in 24 war meine Frage.
Übrigens Trüffelseminar finde ich super, wenn ich die Zeit einräumen könnte, würde ich auch daran teilnehmen wollen.
Liebe Grüße KingKreole
KingKreole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2007, 16:26   #36
truffle
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Rezept für Trüffelöl

Nach meiner Erfahrung kann man mit Sommertrüffeln kein Trüffelöl machen, welches nach Trüffell schmeckt. Am ehesten würde sich der Albatrüffel oder Périgordtrüffel eignen - jedoch bleibt das Aroma nie lange erhalten wie bei den gekauften Ölen.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2009, 11:39   #37
tayo
Benutzer
 
Benutzerbild von tayo
 
Registrierungsdatum: 05.06.2008
Ort: Lübeck
Beiträge: 50
AW: Rezept für Trüffelöl

Hallo,

wow, das hört sich alles wirklich toll an. Ich muss Trüffelöl unbeding auch mal selbst herstellen.

Ich nutze Trüffelöl nämlich sehr häufig. Es hat so seinen ganz eigenen Geschmack und macht manche Gerichte erst richtig lecker. Trüffelöl verleiht den Gerichten erst den richtigen Pepp.

Wer nicht selbst Hand anlegen will, der kann auch mal hier rein schauen. Ich habe mir Trüffelöl bisher immer hier bestellt:

Trüffelöl

Viele Grüße
tayo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2009, 09:30   #38
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.199
AW: Rezept für Trüffelöl

hall zusammen, ich mag zwar trüffel, vorallem weisse, aber das öl, zumindest die meisten gekauften die ich kenne, schmecken penetrant und sind als modeerscheinung meiner meinung nach längst wieder auf dem abstiegsgleis.
trüffel schmecken so intensiv, dass ich zumindest kaum öfter dazu greife, vom preis mal abgesehen. vor jahren nahm ich an einem weisstrüffelessen teil, es dauerte dann 2-3 jahre, bis ich mich wieder an weisse heran machte.
trüffelöl ist meiner meinung nach eine geschmackliche inflation, entwertung des wahrlich teuren produktes, veralltagisierung des geschmaks, mir oft zu intensiv, machmal sogar zu künstlich.
liebe grüsse:

bbw
black-brown-white ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2009, 09:58   #39
knorhan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knorhan
 
Registrierungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 939
AW: Rezept für Trüffelöl

Hallo Tayo,
wollte dir eigentlich gestern schon davon abraten trüffelöl herzustellen, noch zu kaufen. Aber der liebe bbw war wie immer schneller als der gestresste koch
Wenn du trüffelöl haben möchtes dann ist es doch ganz einfach, ein gutes natives ölivenöl, das produckt damit wenig marinieren und die frische trüffel (eingelegte gehen auch) mit der trüffelreibe darüber. Aber aufgepaßt lieber zum anfang weniger nachreiben kannste immer noch. Und optisch hast du auch noch viel mehr freude. Gruß knorhan
knorhan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2009, 18:41   #40
knorhan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knorhan
 
Registrierungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 939
AW: Rezept für Trüffelöl

Hier noch ein par Informationen von der Trüffel.
Die richtige Lagerung Trüffeln – ein wertvolles Gut. Daher bedürfen sie der richtigen Lagerung. Im Grunde gilt schlicht und einfach, die Trüffeln schnellstens zu verbrauchen. Jedoch möchte man Trüffeln oft auch genießen können, sollte er nicht frisch verfügbar sein. Dann sollte Trüffel in einem luftdicht verschließbaren Behälter aufbewahrt werden, der der Größe der Trüffeln entspricht. Der Behälter sollte ausreichend gekühlt untergebracht werden. Die optimale Temperatur ist ca. 2°C, aber auch bei einer Temperatur von 5 bis 7°C ist eine Verlängerung der Lagerzeit möglich. Der Luftfeuchtigkeit sollte man jedoch immer ein großes Augenmerk schenken. Bei schwarzen Trüffeln kann man, um Schimmel vorzubeugen, etwas ungekochten Reis zum Trockenhalten der Trüffel hinzugeben, oder in Küchenpapier einwickeln. Beim Trockenhalten werden der Trüffel jedoch auch Aromen entzogen, daher sollte man fein dosieren. Kritisch ist dies vor allem bei echten weißen Trüffeln, die einen hohen Flüssigkeitsverlust und damit Aromaverlust aufweisen kann. Daher sollten diese nicht in Reis gelegt, sondern in Küchentücher oder Stofftücher eingewickelt werden, die täglich gewechselt werden sollten. Sollte bei schwarzen Trüffeln ein Ansatz von Schimmel zu erkennen sein, kann dieser ohne Bedenken entfernt werden. Sie sollten aber dann schon bald verzerrt werden. So können schwarze Trüffeln durchaus maximal drei Wochen ohne großen Qualitätsverlust aufbewahrt werden. Weiße Trüffeln sollten innerhalb von zwei Wochen verbraucht werden.
Wann der erste Feinschmecker der Trüffel verfiel, kann niemand sagen. Ganz sicher aber ist sie keine Entdeckung der Neuzeit. Bereits vor rund 5000 Jahren, in Mesopotamien, sollen die Menschen auf ihren Geschmack gekommen sein. Und da bekanntermaßen nicht nur die Liebe, sondern auch die Fantasie durch den Magen geht, regte die Knolle Gelehrte und Philosophen zu den abenteuerlichsten Vermutungen über ihre Herkunft an: Das Kind des Donners der Herbstgewitter sei sie, glaubte Theophrast. Plinius hingegen diagnostizierte eine Geschwulstkrankheit der Erde, hervorgerufen durch das verheerende Nebeneinander von Blitz und Donner, Hitze und Regen. Und Porphyrios wähnte gar die Götter selbst am Werk: Deren Tochter nämlich sei sie, die Trüffel. Was Wunder also, dass Kaiser und Könige sie zu ihrem Leibgericht erkoren. Wenn die Tage kürzer und die Nächte kälter werden, beginnt die Zeit der Trüffel. Von November bis März etwa wird die Provence am Mont Ventoux zum Mekka ihrer Anhänger. An keinem anderen Ort der Welt gibt es eine derart reiche Ernte an "La Melan" oder "Rabasse". Gemeinsam mit dem weißen "Alba-Trüffel" aus dem Piemont in Italien sind sie unter den rund 240 Trüffelarten die Ersten unter Gleichen. In Begleitung eigens abgerichteter Hunde machen sich die Trüffelbauern im Spätherbst in den Steineichenwäldern Frankreichs und anderswo auf die Jagd nach den im Erdboden verborgenen schwarzen Smaragden. Die sprichwörtlichen Schweine sind als Erntehelfer aus der Mode gekommen: Sie haben Trüffel einfach selbst zum Fressen gern, was den Ertrag empflindlich schmälert. Schwein und Mensch wissen gleichermaßen: Trüffel ist nicht gleich Trüffel. Eher minderwertige Sorten wie die auch hierzulande zu findende "Tuber Mesentericum Vittadini" oder die "Choiromyces Meandriformis" lassen am Nimbus der Trüffel zweifeln. Doch wer einmal von einer "Tuber Magnatum" oder einer "Schwarzen Périgord-Trüffel" kosten durfte, wird der oft strapazierten Metapher eines Juwels für den Gaumen nicht widersprechen. Der Genuss der legendären Knolle soll, so heißt es, Frauen nachgiebiger und Männer liebenswürdiger machen. Und ist das wirklich so unwahrscheinlich? Schon allein die Vorstellung eines italienischen Salats aus weißen Trüffeln oder eines im Wasserbad gegarten Trüffelrühreis nach französischer Art hebt die Stimmung.
Trüffel sind wertvoll und bedürfen der richtigen Lagerung, wenn Sie nicht sofort verspeist werden. Wichtigster Punkt ist hierbei die Temperatur. Optimal wären knapp über 0°C (ca. +2°C). Leider geben herkömmliche Kühlschränke das nicht her. Jedoch ist auch bei 5 bis 7° C eine Verlängerung der Lagerzeit möglich. Weiter sollte die Trüffel möglichst in einem luftdicht verschließbaren Behälter, der der Größe der Trüffel angepaßt ist, aufbewahrt werden, eventuell in Seidenpapier einschlagen. Der schwarze Perigord-Trüffel bleibt länger frisch als der weiße Alba-Trüffel. Dieser sollte nach ca.5 Tagen verzehrt werden.sehr kritisch. Hier ist auch der Gewichtsverlust zu beachten (Pro Tag bis 1g). Falls bei der schwarzen Trüffel ein Ansatz von Schimmel zu erkennen sein sollte, kann dieser ohne Bedenken mit einer Bürste sofort entfernt werden. Sie sollte aber dann schon bald verzerrt werden. So kann die schwarze Trüffel durchaus bis zwei Wochen ohne großen Qualitätsverlust aufbewahrt werden. Unser Tipp: Eine echte Alternative stellt das Einlegen des Trüffels in neutralem Öl (z.B.Traubenkernöl) dar. Der Trüffel hält sich so bis zu drei Wochen und man hat ein leicht nach Trüffel schmeckendes Öl für Salate. Falls Sie mal ein wenig frischen Trüffel übrig haben, dann können Sie diesen hobeln und dann in die frische Butter unterzurühren.Diese dann bitte kaltstellen, so ist sie 3-4 Wochen haltbar.
knorhan ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Spargel und Erdbeere die Hochzeit inkl. Rezept KingKreole Salate & Salatsoßen 2 20.04.2005 12:02


Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 16:51 Uhr.



Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2004 - 2021, feinschmeckerforen.de  PAGERANK 
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor, nicht akzeptable Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenefalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.