FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer

Das Portal beinhaltet eine Forum-Community für Feinschmecker und Genießer, eine Restaurant-Suche in Deutschland mit Bewertungsmöglichkeit und Online-Reservierung, kulinarische News und eine Auswahl von Weblogs. Hier geht es um das Essen von leckeren Gerichten und das Trinken einer guten Flasche Wein genauso, wie um all das, was man sonst noch über den Gaumen geniessen kann.

Anzeige
FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer  

Zurück   FeinschmeckerForen.de > News & Talk > Gastro Talk
Benutzername
Kennwort
Portal Registrieren FAQ Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 13.05.2005, 12:31   #1
Karl
Gast
 
Beiträge: n/a
Das Krokodil und seine Freunde

Hallo liebe Feinschmecker,

als Liebhaber von Kochbüchern jeder Art hat sich bei mir im Lauf der Jahre ein ansehnlicher Fundus angesammelt. Bei einem Glas Wein abends auf der Couch in diesen Büchern zu blättern hat für mich etwas sehr entspannendes. Gelegentlich fällt meine Wahl der Abendlektüre auf ein älteres Werk.
Man gerät in' s Schmunzeln, wenn man sich die kulinarischen Sensationen der 60'er und 70'er Jahre betrachtet und dabei wird einem eindringlich bewußt, wie sehr Essen und Trinken Moden unterworfen ist.
Nun sind Moden ja nichts verwerfliches und mancherlei bringt die Küchenkultur ja auch voran.
Aber bei manchen Phänomenen habe ich auch den einen oder anderen Zweifel.
Was haltet ihr von Dingen wie Krokodil, Känguruh, Strauß und was dergleichen mehr angeboten wird ? Gehört ein Bunsenbrenner wirklich in eine Küche, wie einem Zacherl, Mälzer und Konsorten predigen, oder doch eher in die Autowerkstatt ?

Gruß
Karl
  Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2005, 22:13   #2
Günter L.
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Das Krokodil und seine Freunde

Hallo Karl, hallo Forum,

auch ich habe eine umfangreiche Kochbuchsammlung. Ich bilde mir des öfteren ein, dass ich die Sachen nachkochen muss. Zur allgemeinen Überraschung der Familie gelingt das meistens recht passabel.
Wie sich die Moden ändern, ist mir sehr bewusst geworden, als ich alte Tantris-Rezepte von Witzigmann nachkochte. Heute würde vermutlich kaum jemand in der High-End-Gastronomie, wie Du das ausdrückst, auf die Idee kommen, so zu kochen.
Von den aufgezählten Exotenfleisch habe ich kürzlich aus Neugier Strauss probiert. Schmeckt wie ein Mittelding zwischen Rind und Geflügel, muss ich nicht haben. Ansonsten verlasse ich mich hier auf die Spitzengastronomie. Wenn es wirklich gut wäre, würden die es haben. Wer Lammfleisch aus der Normandie oder gar Neuseeland kauft, für den kann doch ein Krokodil oder ein Känguru kein Problem sein.
Ob es in der Küche einen Bunsenbrenner gibt, ist mir eigentlich egal. Die Qualität der Küche und nicht die Arbeitsmittel entscheiden. Heute wird das Fleisch damit behandelt, früher hat man die Zuckerglasur auf dem Soufflé damit gebräunt (behaupte ich jetzt einmal als Amateur).
Herzliche Grüße Günter

Geändert von Günter L. (13.05.2005 um 22:19 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2005, 16:27   #3
Karl
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Das Krokodil und seine Freunde

Hallo Günther,

also ich bin auch ein leidenschaftlicher Hobbykoch. In der Regel kaufe ich jeden Tag frisch ein und versuche eine möglichst große Bandbreite abzudecken und viel Abwechslung auf den Tisch zu bringen. Meistens sind die Ergebnisse meiner Bemühungen auch recht ansprechend, wenngleich gelegentlich auch mal was gründlich schief geht
Was mich wirklich kribbelig macht, und wo ich merke, daß es eben doch einen Unterschied zwischen Profis und Laien gibt, ist der Fall, wenn ich mehrere verschiedene Dinge gleichzeitig fertig bekommen muß. Da habe ich öfter mal Probleme mit dem richtigen timing.
Eine wahre Erholung ist hingegen alles, was man in' s Rohr packen kann. Vor allem der Römertopf erlaubt hier eine großzügige Handhabung.

Gruß
Karl
  Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2005, 23:53   #4
Bonito
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Das Krokodil und seine Freunde

Hallo,
ob der Bunsenbrenner (oder andere Gasbrenner) in der Küche etwas verloren hat: Na klar! Wie krieg ich sonst eines der klassischen Desserts der französischen Küche, die Crème brûlée, so schnell und punktgenau gebrannt?

Strauß, Krokodil, Gnu und Konsorten...
*gähn*. Wie kann ich zeigen dass ich als Gastronom innovativ bin: So nicht!

Gruß, Bonito.
 
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Gehe zu



Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 16:54 Uhr.



Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2004 - 2017, feinschmeckerforen.de  PAGERANK 
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor, nicht akzeptable Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenefalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.