FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer

Das Portal beinhaltet eine Forum-Community für Feinschmecker und Genießer, eine Restaurant-Suche in Deutschland mit Bewertungsmöglichkeit und Online-Reservierung, kulinarische News und eine Auswahl von Weblogs. Hier geht es um das Essen von leckeren Gerichten und das Trinken einer guten Flasche Wein genauso, wie um all das, was man sonst noch über den Gaumen geniessen kann.

Anzeige
FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer  

Zurück   FeinschmeckerForen.de > News & Talk > Gastro Talk
Benutzername
Kennwort
Portal Registrieren FAQ Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 11.12.2009, 12:09   #1
knorhan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knorhan
 
Registrierungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 939
Daumen hoch 7 Prozent

Ausgerechnet Herr Carstensen „Schleswig Holstein macht Front gegen 7% Regelung“. Vielleicht hätten er und seine Vorgänger einfach einen besseren Job in Sachen „Finanzen“ machen sollen.
Dann hätten wir diese ganze Diskussion jetzt nicht. Außerdem kann einem Land, das gerade vom Tourismus stark profitiert, und die meisten Arbeitsplätze sichert, in einem ersten Schritt nichts Besseres als eine Senkung der Steuer bei Beherbergungsbetrieben passieren.
Warum aber nicht auch die Gastronomie, ist eher unverständlich.
Kauft man eine Tomate inklusive 7% und legt sie auf einem Teller, verkauft für 50 Cent muss man 19% abführen, was für ein Betrug von Vater Staat an die Gastronomie und Hotellerie.
Nun aber gerade im hohen Norden mit der HSH Nordbank-Pleite sollte über eine Steuerhilfe besonders Nachgedacht werden. HSH stilllegen, und schon hat Herr Carstensen sein Geld was er braucht für die 7% Hürde.

Auch geht es nicht in erster Linie um Preissenkung wenn den die 7% kommen, sondern andere Prioritäten wie, Ausbildungsplätze schaffen, Rücklagen für Anschaffungen, Instandhaltung und Altersversorgung, die in der kleinen und mittelständischen Gastronomie ohnehin vielerorts zu kurz kommt.
Und wer versteht schon Harry, wenn er von Steuerverlust redet, wo doch gerade ihm bekannt sein sollte, dass die meisten der Gäste in der mittleren Hotellerie berufstätig sind und die MwSt. als Vorsteuer geltend machen.
Somit von einem Milliardenverlust zu reden ist schier Quatsch.
Auch wird das zusätzliche Geld dringend für Neueinstellungen und Gehaltserhöhung gebraucht und bringt somit wieder Geld in den Kassen der Gemeinden.
Nun sind kleine Herbergsbetriebe ohnehin erst ab einen Steuerfreibetrag von 17.500,00 € im Jahr betroffen, bevorteilt. Und das sind in kleinen Städten an der Nord und Ostsee eine ganze Menge.

Aber die Gastronomen waren schon immer die Deppen der Nation, wie sonst kann es angehen das die Discounter und der Lebensmitteleinzelhandel immer schon Fertiggerichte zum Verzehr,
verkaufen kann und nur 7% abführt. Nun nicht Missverstehen, ich gönne der Hotellerie den Sieg wenn er den kommt, aber bitte wir müssen alle weiterarbeiten, sodass auch der Rest der Dienstleister in der Gastronomie zu Ihrem Recht kommt.
Nicht das Handtuch aus Frust hinschmeißen, ruhig mit Austritt aus dem DEHOGA Verband drohen, aber weiterkämpfen, sollte die Devise sein.
Die FDP wird Farbe bekennen müssen, ohne die Ankündigung der 7% Hürde wäre sie heute nicht Mitglied der Regierung. Und was ist in vier Jahren? Ich wage vorauszusagen, dass es ohne den reduzierten MwSt.-Satz einen deutlichen Anstieg der Roten, Grünen, und leider auch der Braunen in
Prozenten bei der Wahl geben wird.
Wie wäre es mit 19 % mehr für Rot, Grün, Braun als bei der Letzten Wahl???
;-(((((
Aber jetzt, kurz bevor die erste Hürde genommen wird gibt es immer noch Leute, die die MwSt.- Senkung mit Preissenkung gleichstellen möchten. Hier ein paar Zitate:
„Ich werde dann nur noch Hotels aufsuchen, die mir 12% Rabatt auf den normalen Preis geben. Eine Schande der Lobbyarbeit...“

„Diese Regelung ist total unsinnig. Ich als Unternehmer zahle zukünftig mehr, da geringerer Vorsteuerabzug. Also werde ich preiswertere Hotels wählen!“

„Als die MwSt. erhöht wurde haben Sie dann bestimmt auch nur Hotels aufgesucht, die 3 Prozent teurer waren, oder? Hut ab vor so viel Selbstdisziplin!“
Und was machen wir wenn die 7% kommen, klar wir kämpfen gegen die Zwangsabgaben der IHK.
Was haben wir mit der IHK zu tun, gar nichts. Nur zahlen für überhaupt keine Leistung, Behörden Wahnsinn. Hoffe, dass sich die DEHOGA auch diese Thema annimmt.
Gruß von einem Ärgerlichen knorhan
__________________
info@smoked-fish.de
knorhan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2009, 16:16   #2
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
AW: 7 Prozent

lieber knorhan, ich gebe dir recht, die ganze sache ist ein wenig schief gelaufen. eure interessensvertretung feiert das ganze sicher als sieg und ihr könnt euch nicht einmal erwehren. für mich als oft nach dt. kommender ist das aber durchaus ein anreiz, denn beim hotel schauch ich mittlerweile schon eher auf den preis, beim essen nach wie vor nicht, hoffe das bleibt so. ausser man bewuchert mich und bietet schlechtere qualität. ich hoffe dies tröstet dich ein wenig, wahrscheinlich nicht, aber ich habs versucht.
liebe gruesse und bei uns in österreich ist bald wirtschaftskammerwahl und da kriegen ein paar was auf die mütze, wie ich hoffe:


bbw
black-brown-white ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2009, 16:45   #3
knorhan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knorhan
 
Registrierungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 939
AW: 7 Prozent

Zitat:
Zitat von black-brown-white
lieber knorhan, ich gebe dir recht, die ganze sache ist ein wenig schief gelaufen. eure interessensvertretung feiert das ganze sicher als sieg und ihr könnt euch nicht einmal erwehren. für mich als oft nach dt. kommender ist das aber durchaus ein anreiz, denn beim hotel schauch ich mittlerweile schon eher auf den preis, beim essen nach wie vor nicht, hoffe das bleibt so. ausser man bewuchert mich und bietet schlechtere qualität. ich hoffe dies tröstet dich ein wenig, wahrscheinlich nicht, aber ich habs versucht.
liebe gruesse und bei uns in österreich ist bald wirtschaftskammerwahl und da kriegen ein paar was auf die mütze, wie ich hoffe:


bbw

Ha, mein Lieber bbw ich drücke die Daumen.
__________________
info@smoked-fish.de
knorhan ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Trend in der Gastronomie! KingKreole Gastro Talk 23 09.10.2006 17:51
Der deutschen Gastronomie geht es schlechter denn je FF-Team Gastro News 3 10.07.2005 10:30
Tofu - das unbekannte Wesen Karl Die große Welt des Käse 24 01.06.2005 07:53
Zielvereinbarung zum Nichtraucherschutz getroffen KingKreole Zigarren 0 23.05.2005 11:02
Kaffee - Lieblingsgetränk der Deutschen FF-Team Kaffee 1 20.04.2005 12:50


Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 17:55 Uhr.



Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2004 - 2017, feinschmeckerforen.de  PAGERANK 
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor, nicht akzeptable Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenefalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.