FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer

Das Portal beinhaltet eine Forum-Community für Feinschmecker und Genießer, eine Restaurant-Suche in Deutschland mit Bewertungsmöglichkeit und Online-Reservierung, kulinarische News und eine Auswahl von Weblogs. Hier geht es um das Essen von leckeren Gerichten und das Trinken einer guten Flasche Wein genauso, wie um all das, was man sonst noch über den Gaumen geniessen kann.

Anzeige
FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer  

Zurück   FeinschmeckerForen.de > Restaurant Tipps > Schlemmen in Deutschland
Benutzername
Kennwort
Portal Registrieren FAQ Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 17.01.2012, 08:46   #1
Budi
Benutzer
 
Registrierungsdatum: 28.10.2009
Beiträge: 97
Gasthof zum Roten Ochsen (Heidelberg)

Ein wahrhaft uriger und kultiger Ort!

http://budisfoodblog.wordpress.com/...sen-heidelberg/

Zitat:
Mitten in Heidelberg an der Hauptstraße findet man ein rotes Häuschen dessen Fassade von einem roten Ochsen mit goldenen Hörnern geziert wird.

Direkt unter dem Schild steht geschrieben: historisches Studentenlokal.

Seit mehr als 170 Jahren wird in diesem Hause gekocht und bewirtet. Das alles geschieht im Namen der Familie Spengel.



Im Gasthof „Zum Roten Ochsen“ bekommt man eine urdeutsche Küche. Einfache aber schmackhafte Gerichte zieren die Karte und bedienen den hungrigen Gast mit Gerichten, die zwar jedem bekannt sind, nur gar nicht mehr so oft anzufinden sind.

Das sind Gerichte wie das „Matjesfilet nach Hausfrauenart mit Kartoffeln“, „Badisches Schäufele“, „Linsen mit Spätzle“ oder „Kümmelbraten vom Schweinenacken in Dunkelbiersoße“ und ewige Klassiker wie das „Cordon Bleu“.

In den Wintermonaten wird dann auch die Sehnsucht nach Kindheitsbesuchen bei der Oma gestillt, wenn Grünkohl mit Pinkelwürsten und Kasseler aufgetischt wird. Noch rustikaler wird es dann im Februar mit der Schlachtfestwoche, wo Blut-
und Leberwürste, Wellfleisch und Erbsenpüree mit einem Obstler zum Ende des Mahls angereichert werden.



Mit Philipp Stengel, dem Inhaber und Chefkoch des Gasthofes wurde die Küche ein wenig entfettet, ohne ihre Wurzeln zu verlieren. Nun ist die Karte noch um weitere gelungene Gerichte, wie den „Odenwälder Mostbraten mit Kartoffelknödeln und Apfelrotkohl“ verfeinert worden.

Die nötige Kompetenz um solch simple Gerichte, die gerade wegen ihrer Einfachheit doch so schwer zum Strahlen zu bringen sind, charaktervoll zuzubereiten, ist mit P. Stengel nun auch gesichert. Er hat Stationen wie das „Kempinski“ oder den „Bayerischen Hof“ in München absolviert.



All dies wäre nur halb so interessant, wenn da nicht diese urigen museal anmutenden Gasträume wären. Betritt man das Lokal, so erhält man Eintritt in eine vergangene Wirtsgeschichte. Die Einrichtung hat ähnlichen Kultcharakter wie das „Café Hawelka“.

Schweres dunkles Holz, abgewetze Tische und Bänke statten die Räumlichkeiten aus. Die Wände sind zugepflastert mit alten gerahmten Fotos und Bildern, alte Gästebücher und Krüge lassen die Traditionsgeschichte dieses Hauses erahnen. Dann findet man noch zahlreiche Sprüche, die in die Holzverkleidungen der Wände und in die Tische geritzt sind. Ab und zu wird dann noch auf einem alten Klavier gespielt und das Bier fließt aus abgewetzten Krügen. Die Apfelschorle wird aus rundpolierten Gläsern getrunken und die Gerichte auf verzierten Tellern angerichtet.

Das dies natürlich viele Touristen anzieht ist klar – nur befinden wir uns ohnehin in Heidelberg, also was erwarten wir? Unterm Strich ist dies nur eine Randnotiz, denn das schmälert den Besuch nicht im geringsten. Es könnte eigentlich sogar noch ein wenig lauter gewesen sein.



Familie Spengel
Hauptstraße 217 (Am Karlsplatz)
69117 Heidelberg
Budi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 13:16   #2
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
AW: Gasthof zum Roten Ochsen (Heidelberg)

hallo budi, das letzte mal war ich ca. vor drei jahren in ochsen und es ist eine instuítution, aber besonders empfehelnswert fand ich sie eigentlich nie. ich lebte mal um die ecke und war sicher naja 5 mal drinnen, wenn gäste von ausserhalb kamen. es ist ganz gut, aber mir fehlt der pfiff.

liebe grüsse:

bbw
black-brown-white ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 19:15   #3
Taillevent
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 791
AW: Gasthof zum Roten Ochsen (Heidelberg)

Hallo Heidelberg-Kenner,
bin in ein paar Wochen ein Wochenende in Heidelberg (und in Mannheim). Das Restaurant ist bereits gebucht. Habt ihr ein paar gute Tipps (Einkauf, Kaffeehaus und ähnliches) für mich?
Kulinarische Grüße
Taillevent
Taillevent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2012, 13:03   #4
Budi
Benutzer
 
Registrierungsdatum: 28.10.2009
Beiträge: 97
AW: Gasthof zum Roten Ochsen (Heidelberg)

Für den Schokoladenliebhaber:

http://www.lepicerie.de/

War dort und sehr angetan von dem schön umgesetzten und mit erlesenen Produkten bestücktem Geschäft!

Direkt an der Hauptstraße 35, in einem kleinen Hof.

Ganz ulkig ist auch noch ein reiner Absinth-Laden, der sich in der Stadt irgendwo befindet.
Budi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2012, 19:28   #5
Taillevent
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 791
AW: Gasthof zum Roten Ochsen (Heidelberg)

Danke lieber Budi, tatsächlich sind wir deinem Tipp gefolgt und haben ein paar Schokoladen mitgenommen. Ein Verkaufsgenie ist die Verkäuferin aber nicht, null Beratung.
Im Roten Ochsen war ich auch, die Küche ist bodenständig und einigermaßen korrekt, das Ganze ist heute wohl eher Touristenattraktion wie Studentenkneipe.
Kulinarische Grüße
Taillevent
Taillevent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2012, 09:42   #6
Budi
Benutzer
 
Registrierungsdatum: 28.10.2009
Beiträge: 97
AW: Gasthof zum Roten Ochsen (Heidelberg)

Freut mich, wenn der Tip gefallen hat!
Die Beratung ist in der Tat überflüssig, ich bn mir auch nicht ganz sicher, ob hier ein paar Studenten einfach nur jobben, möchte aber nichts unterstellen.
Budi ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Café Schaffheutle Heidelberg black-brown-white Deutschland 0 09.07.2009 13:01


Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 01:49 Uhr.



Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2004 - 2017, feinschmeckerforen.de  PAGERANK 
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor, nicht akzeptable Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenefalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.