FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer

Das Portal beinhaltet eine Forum-Community für Feinschmecker und Genießer, eine Restaurant-Suche in Deutschland mit Bewertungsmöglichkeit und Online-Reservierung, kulinarische News und eine Auswahl von Weblogs. Hier geht es um das Essen von leckeren Gerichten und das Trinken einer guten Flasche Wein genauso, wie um all das, was man sonst noch über den Gaumen geniessen kann.

Anzeige
FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer  

Zurück   FeinschmeckerForen.de > News & Talk > Gastro Talk
Benutzername
Kennwort
Portal Registrieren FAQ Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 22.08.2012, 12:54   #1
knorhan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knorhan
 
Registrierungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 939
Der Wandel im Handel!

In unseren Hotelaufenthalten und Restaurants stellten wir einen bemerkenswerten Wandel fest.
Der deutsche Genießer bewertet den Komfort neuerdings höher als die Kulinarik.
Was hier in Büsum auch der Fall ist.

Viele können gar nicht mehr unterscheiden ob etwas selber hergestellt wurde, oder es ist ihnen egal, Hauptsache der Preis ist gering.
Das bedeutet, dass er Fertiggerichte den selbst gemachten vorzieht. Er empfindet das künstliche Aroma seiner Steaksauce zwar als unnatürlich, daran aber hat er sich gewöhnt. Unnatürlich ist alles, was er glaubt, was er glauben soll und was er hinunterschluckt.
Deshalb fühlt er sich im Hotel so wohl. Da steht ihm ein ganzer Sahl zur Verfügung, in dem er seine Hypochondrie an Spezialmaschinen abreagieren kann, während ihm nur einen Raum weiter die Nase begradigt und die Gesichtshaut gestrafft wird.
Auch hat er sich nicht gewundert, dass er in nur zwölf Stunden (bei uns waren es 5 bis 8) Flugzeit für nicht mehr als eine Monatseinkommen seiner Putzfrau hierher geflogen wurde, dass seine Schuhe nächtens von unsichtbaren Geistern geputzt werden, wozu er zu Hause noch nicht einmal die Frau Gemahlin bewegen kann.

Betritt ein Gast das Restaurant - wir reden hier von einem schmucken, kleinen, weil der Bankkredit nicht für ein protziges reichte -, so hält das Schicksal keine große Auswahl für ihn bereit: Entweder wird der Abend mit den Apps verspielt, oder frau klagt sechs Gänge lang über die schmerzenden High Heels. Ganz sicher fotografiert das Paar sich gegenseitig mit dem Smartpohnes, und vermutlich warten sie nervös auf das Erscheinen des Kellners, der zwei Tische weiter mit einem anderen Gast die Korruption bei der Fifa diskutiert. Na ja, und man kann sich ja auch zur Abwechslung gegenseitig SMS schicken.
Vielleicht bietet sich ja eine Chance, die Esser am Nebentisch beim Verzehr einer Kaninchenkeule zu beobachten, um dabei von der Dauer des Kauvorgangs auf die Zähigkeit des Stallhasen zu schließen. Aber am Nebentisch Kauen sie nicht. Entweder sind es Vegetarier oder sie zeigen einander die Fotos, die sie gerade mit ihrem Smartpohnes gemacht haben. Für all diese Beobachtungen – und zum Lesen der Speisekarte sowieso- bedarf es mehr als der flackernden Stimmungskerze. Man möchte seinem Gegenüber in die Augen sehen und erkennen können, ob er/sie die die Tränen der Rührung über die Zartheit des Gurkensalats vergießt. Und die Dame am Tisch möchte sich im Spiegelglanz des Buttermessers überzeugen, dass ihr Lippenstift nicht verschmiert ist.
Ich bin allerdings nicht sicher, ob das Buttermesser wirklich sein muss. Das Messer, in tausend Chemiebädern erblindet, stolpert an der Tischkannte und stürzt zu Boden. Obwohl es auf dem harten Holzboden schepperte wie die „Costa Concordia“ am toskanischen Kliff, überhört der Kellner routiniert den Alarm. Er hat nur einen Teilzeitjob.
Tendenz steigend.
knorhan
__________________
info@smoked-fish.de
knorhan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2012, 09:10   #2
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
AW: Der Wandel im Handel!

hallo knorhan, diesen wandel beobachte ich auch seit geraumer zeit und es macht mich fertig, weil daraus kein weg zurück führt zu vernünftigen verhältnissen .
dagegen ist man aber machtlos, denn die meisten ist es echt wurscht, oder sie merken es nicht einmal.
ich geh aus dem grunde immer weniger essen, wenn ich beruflich unterwegs bin, dann nehme ich mir zunehmend meine jause mit, darauf kann ich noch vertrauen, denn meist fehlt mir die zeit, noch bin ich immer in kulinarisch interessanten gegenden, dass ich mich davor schützen kann. mein butterbrot,... bewahrt mir wenigstens diese abgrundteife entachtung von echten lebensmitteln.
liebe grüsse:

bbw
black-brown-white ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2012, 14:05   #3
knorhan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knorhan
 
Registrierungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 939
AW: Der Wandel im Handel!

Moin BBW,
bin für diesen Artikel im Nordsee-Forum stark Kritisiert worden. Angeblich habe ich mich Respektlos gegenüber den, meinen Gästen verhalten. Aber Tatsachen sind nun mal Gegebenheiten die man durchaus anderen mitteilen sollte.
Werde sicherlich mal wieder Österreich besuchen, war sehr schön dort. Melde mich dann bei Dir.
Werden dann kulinarische HIGHLIGHTS erleben, oder. ;-))

http://www.facebook.com/gunther.ahr
Wer Lust hat kann hier einen wunderschönen Fisch anschauen.
__________________
info@smoked-fish.de
knorhan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2012, 18:39   #4
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
AW: Der Wandel im Handel!

hallo knorhan,
deine anfeindung wegen des artikels verstehe ich nciht.

auf facebook bringts du mich nicht freiwillig. danke aber und ich freu mich auf deinen, euren besuch!!!!!

liebe grüsse:

bbw
black-brown-white ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Fair am Mittag - Kulinarik für den Fairen Handel in Herne go between Gastro News 0 04.10.2007 08:44


Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 11:53 Uhr.



Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2004 - 2017, feinschmeckerforen.de  PAGERANK 
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor, nicht akzeptable Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenefalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.