FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer

Das Portal beinhaltet eine Forum-Community für Feinschmecker und Genießer, eine Restaurant-Suche in Deutschland mit Bewertungsmöglichkeit und Online-Reservierung, kulinarische News und eine Auswahl von Weblogs. Hier geht es um das Essen von leckeren Gerichten und das Trinken einer guten Flasche Wein genauso, wie um all das, was man sonst noch über den Gaumen geniessen kann.

Anzeige
FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer  

Zurück   FeinschmeckerForen.de > News & Talk > Gastro Talk
Benutzername
Kennwort
Portal Registrieren FAQ Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 19.04.2006, 09:11   #11
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
AW: Kinder sollten Kochen lernen, aber von wem?

Hallo zusammen,
eigentlich wollte ich mit meinem beitrag keine Streit auslösen, höchstens eine Diskussion.
Ich wollte niemanden persönlich angreiffen, sondern eine vielleicht nicht so neue Idee wiederbeleben.
Ich dachte niemals daran, dass Gastronomen Kinderkochkurse unentgeltlich zur Verfügung stellen. Ich denke es gibt genügend Eltern, je nach Region und Umfeld natürlich, welche dafür gerne zahlten.
Leider haben sehr viele Eltern keine Zeit sich ausreichend um ihre Kinder zu kümmern und gerade deshalb haben sie ein schlechtes Gewissen und kaufen eh jeden Unsinn. Meine nicht einmal 2 jährige Nichte quillt über vor Spielsachen, die sie ohnehin nicht würdigt. Als Kinderloser fällt mir nur immer wieder auf, welchen Stellenwert Kinder einnehmen. Ich bin fest davon überzeugt, dass viele Eltern aus Ermangelung an Zeit, oder und Können ihre Kinder in derartige Kurse schicken würden. Dass Kinder einen Kochkurs als Spiel begreiffen sehe ich nicht im Widerspruch zu meiner Aussage. Kinder lernen nun mal durch Spielen.
Mir ist klar, dass unterschiedlichste Gastronomen hierzu sehr unterschiedliche Ansichten vertreten, weil sie einerseits mit dem herkömmlichen Geschäft ausgelastet sind, andererseits weil sie gerade Familien mit Kindern nicht ansprechen, oder weil sie schlicht die dahinter steckende Arbeit nicht auch noch gebrauchen können.
Mir geht es aber um die künftige Kochkultur und die kann man MC D und Consorten nicht so ohne weiteres überlassen. Kultur ist Erziehung und natürlich hört diese Erziehung nicht mit dem Eintritt ins Erwachsenenleben auf, aber wenn ich etwas früh mit bekam, tue ich mir leichter und nutze es selbstverständlicher. Das Beispiel von KingKreole geht auf ein interessiertes Elternhaus zurück. Die gibt es natürlich, aber wie gross ist diese Masse, von der ambitionierte Gastronomen einmal leben können?
Mir geht es um künftige Marktanteile, die manchmal zu leicht den Großketten überlassen werden. Von mir aus nennt es auch Interesse am Gemeinwohl, oder schlicht Eigennutz. Ich glaube, dass die Krise in der Gastronomie unter anderem mit dem mangelnden Verständnis für Lebensmittel und der sinnvollen Zubereitung zusammenhängt.
Darüber hinaus halte ich Kinderkochkurse, je nach Positionierung für einen zusätzlichen Anreiz Kunden zu gewinnen, oder und zu halten.

bbw
black-brown-white ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2008, 12:12   #12
Kochwerkstatt Ruhrgebiet
Neuer Benutzer
 
Registrierungsdatum: 25.02.2008
Ort: Herten
Beiträge: 6
AW: Kinder sollten Kochen lernen, aber von wem?

Von Giovanni lernen die Kinder wie man auch ohne Maggi und Mikrowelle eine leckere Mahlzeit zubereitet. Vom einfachen Aufschlagen eines Eies bis hin zur selbstgemachten Pasta sowie eines einladend gedeckten Tisches können die Kinder erfahren, wie viel Spaß, aber auch Mühe es macht, ein Essen anzurichten. Das gemeinsame "Schlemmen" bildet den Höhepunkt des Kurses. für Kinder von 8 - 12 Jahren nur Samstag – Vormittag von 10.00. – 14.30 So lernen die Kinder spielerisch den richtigen Umgang mit Lebensmittel.


italienischer Kinderkochkurs für die Feinschmecker von Morgen!
Kochwerkstatt Ruhrgebiet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2009, 08:36   #13
Susann
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Kinder sollten Kochen lernen, aber von wem?

Hallo,
ich finde es auch nicht gerecht den Eltern die Schuld zu geben, wenn die Kinder nicht kochen lernen. Meist haben diese ebenfalls nicht gelernt sich richtig zu Ernähren. Oder könnt Ihr euren Kindern was mit auf den Weg geben wovon ihr keine Ahnung habt? Ich finde das sollte Teil der Schule sein. Es sollte einfach öfter Hauswirtschaftunterricht (genauso wie Sport) unterrichtet werden. So lernen die Kinder etwas, was sie jeden Tag gebrauchen können.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2009, 08:15   #14
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
AW: Kinder sollten Kochen lernen, aber von wem?

hallo susann,erst einmal freut mich, dass du dich zu wort meldest. ganz ehrlich ich musste mich erst wieder ei wenig einlesen, was ich und all die anderen damals geschrieben hatten. ich erachte essen als ein sehr hochstehendes kulturgut, was nicht glech bedeutend sein muss, mit allgemeinen ansichten darüber. das wäre dann schon zu spät und auch nicht der materie gerecht. ich als nicht kindesvater, sehe aber immer wieder wie viele dinge der schule überantwortet werden, die eigentlich nicht dort hin gehören. ob nun das kochen dort hin gehört oder nicht, will ich damit garnicht sagen, aber die tendenz vieles der öffentlichkeit aufzubürden halte ich für einen falschen weg. als schüler war ic hauptsächlich daran interessiert möglichst schnell wieder nach hause zu kommen, zusätzlicher unterricht mit kochen, wäre bei mir auf keine tolle motivation gestossen. ich hatte allerdings das glück, dass ich schon als kleinkund in der küche stand und mithalf. meine mutter und auch mein vater kochten gerne, was frühr eher als paar unüblich war. auch deren eltern waren durchaus an kulinarischem sehr interessiert und so gibt es eine ziemliche rezeptesammlung innerhalb meiner familie. bei mir waren es aber auch die vielen kochsendungen, damals paul bocuse, welchen ich mir immer ansah und sehr bald schrieb ich seine rezepte einfach mit. als ich mein erstes soufflé produzierte war ich enorm stolz auf mich,....
ich glaube, dass derartige werte durchaus auch von daheim mitgegeben werden müssten. ich war ja auch galerist und wenn nicht meine eltern eine sehr affine seite gehabt hätten, wäre ich aufgrund des kunstgeschichteunterrichts in der schule wohl kaum auf diese sparte gestossen.
ich halte schlicht die schule nicht für derlei geeignet, auch wenn ich mir gut vorstellen könnte, dass eltern gemeinsam mit den schülern in der schule kochen könnten. bei sehr unterschiedlicher herkunft wäre dies sicherlich ein sehr verbindendes element. es ist so schade, dass wir zum beispiel die türkische küche nur über döner,.... wahrnehmen und den eigentlichen enormen reichtum dieser kulturen nicht mitbekommen. diese völkerverständigende anspielung meinerseits könnte tatsächlich ein wenig bewegen. sofern die bereitschaft hierzu natürlich vorhanden wäre. wie du siehst hab ich meine aussage auch schon wieder relativiert, was aber noch imer nicht das problem der eltern auflöst, welche vom kochen keine ahnung haben, weil ihnen dies ebenfalls nicht beigebracht wurde.
da wird es schon schwieriger, denn kinder solcher eltern würden sich ja vollends blamieren bei deartiger aktivität. vielleicht sollte man dann den begriff ein wenig weiter fassen. kultur vermitteln. jeder verfügt über eine eigene gelebte kultur und kann diese anderen näher bringen. ob dies nun kochen ist, oder stricken, oder fotografieren, oder was sportliches, die möglichkeiten wären mannigfaltig.
ich hoffe auf diese art kämen die kinder und auch die eltern zu ein wenig mehr verständnis füreinander und brächten diese kultrwerte häufiger in ihre erziehung mit ein.
ich bin schon gespannt auf deine antwort:

bbw
black-brown-white ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2010, 17:55   #15
annabella
Neuer Benutzer
 
Registrierungsdatum: 03.06.2010
Beiträge: 5
AW: Kinder sollten Kochen lernen, aber von wem?

Ich denke auch, dass Thema ist sehr vielschichtig.
Wie erreichen wir die bildungsfernen Familien mit diesem wichtigen Thema ?
Über Ganztagsbetreuung...? Wie in der DDR ?

Wer soll das alles bezahlen ?

Man könnte sich an jedem dieser Themen festbeißen..

Gruss Anna
annabella ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Kochen bei Kerner KingKreole Gastro News 7 21.09.2005 09:27
Alles dreht sich ums Kochen FF-Team Gastro News 0 23.02.2005 07:15


Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 01:43 Uhr.



Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2004 - 2017, feinschmeckerforen.de  PAGERANK 
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor, nicht akzeptable Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenefalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.