FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer

Das Portal beinhaltet eine Forum-Community für Feinschmecker und Genießer, eine Restaurant-Suche in Deutschland mit Bewertungsmöglichkeit und Online-Reservierung, kulinarische News und eine Auswahl von Weblogs. Hier geht es um das Essen von leckeren Gerichten und das Trinken einer guten Flasche Wein genauso, wie um all das, was man sonst noch über den Gaumen geniessen kann.

Anzeige
FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer  

Zurück   FeinschmeckerForen.de > Kulinarisches aus der Küche > Alles, was aus dem Wasser kommt
Benutzername
Kennwort
Portal Registrieren FAQ Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 24.04.2005, 16:17   #1
KingKreole
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 427
Beitrag Fisch aus Aquakultur

Immer mehr Arten von Fischen und Meeresfrüchten werden inzwischen gezüchtet. Lachs aus Farmen ist bereits alltäglich. Aber auch Unbekanntes erobert zurzeit die deutschen Fischtheken.
Kabeljau, Hecht, Steinbutt, Goldbarsch, Stör oder Shrimps – die meisten Arten von Fischen und Meeresfrüchten sind längst keine Wildfänge mehr, sondern werden gezüchtet. Aquakultur ist der am stärksten expandierend Zweig der Weltfischerei.

Ob der Fisch aus Wildfängen oder aus der Aquakultur kommt ist für den Verbraucher meist nicht relevant. Danach wird kaum gefragt. Denn für den Verbraucher ist Fisch aus der Aquakultur inzwischen ein selbstverständlicher Genuss. Lachs aus Farmen ist bereits alltäglich, Unbekanntes aus der Zucht wie zum Beispiel der vietnamesische Pangasius erobert zurzeit die deutschen Fischtheken.
Via
Aquakultur
KingKreole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2005, 16:21   #2
Karl
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Fisch aus Aqukultur

Hallo King Creole,

Aquakulturen sind - und zwar zurecht - mehr als umstritten.
Das was z.B. vor der Küste Schottlands als Lachszucht betrieben wird, hat ökologisch gesehen dramatische Konsequenzen. Von der Shrimps Erzeugung in Ländern der dritten Welt mal ganz zu schweigen.
Nicht gegen die gute, alte Teichwirtschaft wie sie in Europa seit vielen hundert Jahren betrieben wird, aber ich verzichte lieber auf Fisch als mir das anzutun, was in diesen modernen Aquafarmen produziert wird.

Gruß
Karl
  Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2005, 16:44   #3
KingKreole
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 427
AW: Fisch aus Aqukultur

Zitat:
Zitat von Karl
Hallo King Creole,

Aquakulturen sind - und zwar zurecht - mehr als umstritten.
Das was z.B. vor der Küste Schottlands als Lachszucht betrieben wird, hat ökologisch gesehen dramatische Konsequenzen. Von der Shrimps Erzeugung in Ländern der dritten Welt mal ganz zu schweigen.
Nicht gegen die gute, alte Teichwirtschaft wie sie in Europa seit vielen hundert Jahren betrieben wird, aber ich verzichte lieber auf Fisch als mir das anzutun, was in diesen modernen Aquafarmen produziert wird.

Gruß
Karl

Da hast Du völlig Recht.
Habe das Thema ins Forum gestellt, weil ich festgestellt habe, dass die meisten Leute garnicht wissen was Aquakultur ist.
Allerdings hatte ich auch noch vor einen zweiten Beitrag dazuzusetzen. Bin aber leider noch nicht dazugekommen, weil Du so schnell geantwortet hast.

Es wird z.B. immer gravierender Pangasius verlangt obwohl ich meine Gäste darüber aufkläre woher der Fisch kommt. Ich habe ihn auch auf der Karte.
Und es ist neben Zander und Red Snapper der meist verlangte Fisch.
kingKreole

Geändert von KingKreole (24.04.2005 um 17:17 Uhr).
KingKreole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2005, 17:17   #4
Karl
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Fisch aus Aqukultur

Hallo KingKreole,

Zitat:
Und es ist neben Zander und Red Snapper der meist verlangte Fisch.


Weil viele Leute sich von Moden leiten lassen statt vom eigenen Geschmack - der nebenbei bemerkt den meisten ohnehin abhanden gekommen ist.
Wenn ein Jungdynamiker vom Schlage eines Mälzer & Co. das hohe Lied vom Red Snaper anstimmt, dann ist es für viele halt en vogue sich das reinzuziehen.
Daß eine gut zubereitete Forelle, eine Äsche, eine Renke oder die klassische Seezunge oder Scholle geschmackliche Okkasionen erster Wahl sein können(!!) wird dabei aus den Augen verloren - meist ist die Kenntnis in diesem Bereich ohnehin nicht allzu ausgeprägt.
Allerdings - was will man von einer Generation Fischstäbchen erwarten ?

Gruß
Karl
  Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2005, 21:14   #5
Günter L.
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Fisch aus Aquakultur

Hallo KingCreole, hallo Karl, hallo Forum,
Wildfang ist heute ein immer öfter gehörter und gesehener Zusatz beim Fischeinkauf.
Nun ist mir bekannt, dass Wildlachs einfach bedeutend besser schmeckt wie ein „Farmlachs“. Dies liegt sicher an der Fütterung.
Dasselbe gilt übrigens auch für unsere Teichwirtschaft. Eine Forelle und noch mehr ein Saibling schmeckt aus einem Gebirgsbach bzw. dem Bodensee wesentlich besser wie aus der Zucht.
Dass es aber auch Steinbutt aus der Aquakultur gibt, habe ich nicht gewusst. Gibt es hier (und bei anderen Edelsorten) auch Unterschiede in der Qualität zwischen Wildfang und Aquakultur?
Herzliche Grüße Günter
  Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2005, 13:07   #6
KingKreole
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 427
AW: Fisch aus Aquakultur

Hallo Günter L..
In Deutschland ist die Aquakultur bestimmt durch die klassische Forellen- und Karpfenteichwirtschaft sowie durch die Muschelzucht.

Neuerdings werden hochpreisige Fische, unabhängig von einer natürlichen Süßwasserquelle (Bach oder Fluss), in sogenannten Kreislaufanlagen (Bild 1 unten) produziert. Dies sind Systeme, in denen das verunreinigte Wasser durch spezielle biologische und mechanische Filtereinrichtungen aufbereitet und wieder in die Fischbecken zurückgeführt werden kann. Diese Produktionsform erlaubt eine ganzjährige Marktplatzierung von Frischfisch unter kontrollierten Bedingungen und gleichbleibender Qualität.

Besonders Aale, Wels, Stör und Streifenbarsche werden zunehmend in dieser Anlagenform aufgezogen und vermarktet. Marine Arten wie Steinbutt, Wolfsbarsch, Goldbrasse und neuerdings sogar Shrimps und Seezunge sind ebenfalls in dieser Haltungsform vertreten.

Gelesen beiDLG

Also zum Qualitätsunterschied kann ich aus eigener Erfahrung fest behaupten, daß eine aus dem Gebirgsbach frischgefangene Forelle einen edleren Geschmack aufweist als aus dem Forellenteich.

Zu den anderen Fischarten kenne ich den Unterschied nicht, weil ich keine Möglichkeit habe das auszuprobieren. Und an den letzte Fisch den mein Großvater in der Spree angelte kann ich mich zwar noch erinnern und daß er gut geschmeckt hat, aber ??

Gruß KingKreole
KingKreole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2005, 13:20   #7
Karl
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Fisch aus Aquakultur

Hallo King Kreole, Günther,

KIng Kreole hat das ja schon sehr schön aufbereitet.
Zitat:
daß eine aus dem Gebirgsbach frischgefangene Forelle einen edleren Geschmack aufweist als aus dem Forellenteich.


Dem ist mit Sicherheit so ! Es ist auch einigermaßen naheliegend, da das Futterangebot wesentlich vielfältiger und komplexer ist. Forellen oder Karpfen aus Teichwirtschaft können sehr gut sein, aber auch eine mooselnde Katastrophe. Hier hilft nur ausprobieren.
Gut hat' s natürlich, wer am Meer lebt. Der Fisch der hier angeboten wird, ist um einiges besser als das, was hier im Süden angeboten wird.

Gruß
Karl
  Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2005, 13:59   #8
KingKreole
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 427
AW: Fisch aus Aquakultur

Hallo Karl,
wie Recht Du hast!
Ich habe 8 Jahre am Meer gelebt und kann zu den Fischen die ich dort gleich nach dem Fang am Hafen gekauft habe sagen, daß ich Deine Worte bestätigen muß. Wenn ich nur an die frischen Oktopusse denke. Aber jetzt muß ich leider auch mit den hier angebotenen Aquakulturfischen leben und arbeiten.
Hast Du mal mein Märchen "Pangasiustraum" gelesen?
Gruß KingKreole
KingKreole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2005, 14:35   #9
Hampelmann
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Fisch aus Aquakultur

Leider habe ich keine genauen Zahlen zur Hand, nur eines steht ja fest: Unsere Weltmeere sind derart überfischt und die Nachfrage ist derart groß, dass uns gar nichts anderes übrig bleibt, als "Nahrungsmittel" zu züchten (was ist denn mit Lämmern, Schweinen und Kälbern?). Sicherlich kann man sich jetzt trefflich darüber streiten, welche Folgen dies hat und ob der Wildfisch besser schmeckt, Fakt ist, dass wir gar keine andere Wahl haben.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2005, 14:48   #10
KingKreole
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 427
AW: Fisch aus Aquakultur

Hallo Hampelmann,
das Stimmt! Bitte versteh das nicht falsch.
Ich bin überzeugt, daß jeder weiß, daß es ernährungstechnisch keine andere Wahl gibt.
Nur war ja die Diskussion letzendlich irgendwie zum Geschmack hin tendiert.
Ich will hier auf keinen Fall den Eindruck hinterlassen, daß Farmen abgeschafft werden sollen und man von dem leben sollte was in der Natur kreucht und fleucht.
Gruß KingKreole
KingKreole ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Fisch einkaufen, einfrieren, vorbereiten! KingKreole Alles, was aus dem Wasser kommt 0 21.04.2005 20:50


Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 08:43 Uhr.



Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2004 - 2017, feinschmeckerforen.de  PAGERANK 
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor, nicht akzeptable Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenefalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.