FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer

Das Portal beinhaltet eine Forum-Community für Feinschmecker und Genießer, eine Restaurant-Suche in Deutschland mit Bewertungsmöglichkeit und Online-Reservierung, kulinarische News und eine Auswahl von Weblogs. Hier geht es um das Essen von leckeren Gerichten und das Trinken einer guten Flasche Wein genauso, wie um all das, was man sonst noch über den Gaumen geniessen kann.

Anzeige
FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer  

Zurück   FeinschmeckerForen.de > Kulinarisches aus der Küche > Gebackenes (herzhaft und süß) & Naschereien
Benutzername
Kennwort
Portal Registrieren FAQ Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 12.05.2009, 15:22   #1
knorhan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knorhan
 
Registrierungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 939
Lächeln Kuchen im Glas

Kuchen im Glas
Von G. Ahr www.buesumer-krabbenstube.de

Die Herstellung von Kuchen im Einkochglas, also das Backen im Wasserbad des Einkochtopfes, erlaubt bedenkenlos eine Vorratshaltung von mindestens 6 Monaten. Auf diese Weise kann man überraschenden Kaffeegästen jederzeit frischen Kuchen anbieten.
Zur Herstellung von Kuchen im Einkochglas eignen sich am besten Sturzgläser, da nur diese ein Stürzen bzw. einfaches Entnehmen des fertigen Kuchens aus dem Glas ermöglichen. Jeder Rührteig eignet sich zum Einkochen.
Die Sturzgläser werden innen gut eingefettet und mit geriebenen Mandeln oder Paniermehl ausgestreut, damit der Kuchen bei Verwendung besser aus dem Glas rutscht. Der Teig wird bis etwa zur halben Höhe des Sturzglases eingefüllt. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass der Glasrand vollkommen sauber bleibt. Danach werden die Gläser mit der
eingefüllten Kuchenmasse in den leicht vorgewärmten Backofen geschoben und bei Mittelhitze
(180 - 190 Grad C.) in 60-90 Minuten gebacken. Bei fettreichen Kuchen erhöht sich die Backzeit. Nach Ablauf der eigentlichen Backzeit wird mit einer Nadel geprüft, ob der Kuchen durchgebacken ist.
Nach Beendigung des Backvorgangs die Gläser mit dem Kuchen abkühlen lassen. Anschließend die Gläser mit den vorbereiteten Ringen, Deckeln und Federklammern verschließen. Danach werden die Gläser in den Einkochtopf gestellt und soviel kaltes Wasser eingefüllt, dass die Gläser zu 2/3 im Wasser
stehen. Beim Einkochen von Kuchen kann man die Gläser nur einlagig in den Topf stellen (nicht stapeln), da sonst die Luft in den Gläsern auf unteren Lage die darauf stehenden Gläser nach oben drücken würde. Auftrieb kann man nur vermeiden, wenn man die unter Wasser stehende Lage Kuchen-Gläser mit einem schweren Gegenstand beschweren würde, z.B. mit einem Kochtopfdeckel aus Gusseisen oder einer Metallplatte. Dann ist auch ein Stapeln der Gläser möglich. Die Kuchen, die im Backofen vorgebacken wurden, werden anschließend 30 Minuten bei l00o C sterilisiert.
Der eingefüllte Teig kann auch ohne vorheriges Backen eingekocht werden. Die Einkochdauer
erhöht sich dann auf 90-120 Minuten bei l00o C.
Diese Zubereitungsart ist für eine Diät, die Röstprodukte verbietet, geradezu ideal (Magen-, Darm-, Leber- und Gallendiät). Natürlich schmeckt der in der Backröhre vorgebackene Kuchen bedeutend herzhafter.
Marmorkuchen
Mit Vorbacken: Backzeit bei Mittelhitze 75 Minuten bei l80 -190o C
Erhitzungsdauer im Einkochtopf. 30 Minuten bei 1OOo C
Ohne Vorbacken.- Erhitzungsdauer: 120 Minuten bei 1OOo C
Zutaten: 220 g Butter oder Margarine, 220 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 4 Eier,
500 g Mehl,1 Päckchen Backpulver,1/8 Ltr. Milch, 90 g Kakao, 2-3 Esslöffel Milch oder Rum.
Diese Teigmasse reicht zum Füllen von 7 Sturzgläsern 1/2-Liter oder 3-4 Sturzgläser 3/4-Liter.
Man rührt die Butter schaumig und gibt abwechselnd Zucker (mit Vanillezucker gemischt)
und Eier hinzu. Nur so viel Milch verwenden, dass der Teig reißend vom Löffel fällt. Die Gläser gut
ausfetten und mit gemahlenen Mandeln oder Paniermehl ausstreuen, dann 2/3 des Teiges auf die Gläser
verteilen;
unter den restlichen Teig 90 g Kakao und 2 -3 Esslöffel Milch oder Rum rühren, auf den weißen Teig
geben, mit einer Gabel durch den hellen und dunklen Teig ziehen.
75 Minuten bei 180-190oC im Backofen vorbacken. Nach erfolgter Stricknadelprobe die
Gläser abkühlen lassen und anschließend 30 Minuten bei l00 Grad C einkochen.
Englischer Kuchen
Mit Vorbacken: Backzeit bei Mittelhitze 75 Minuten bei 180-190o C
Erhitzungsdauer im Einkochtopf. 30 Minuten bei 1OOo C
Ohne Vorbacken: Erhitzungsdauer: 120 Minuten bei 1OOo C
Zutaten : 250 g Butter oder Margarine, 250 g Zucker, 4 Eier, Saft und Schale einer halben
Zitrone, 500 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 1/2 Tasse Milch,125 g Rosinen,125 g Korinthen.
Diese Teigmasse reicht zum Füllen von 7 Sturzgläsern 1 /2-Liter oder 3 - 4 Sturzgläser 3/4-Liter.
Man rührt die Butter schaumig und gibt nach und nach Zucker, Eier und Zitronensaft und -schale hinzu.
Das mit Backpulver gemischte und gesiebte Mehl wird abwechselnd mit der Milch untergerührt. Nur
so viel Milch verwenden, dass der Teig reißend vom Löffel fällt. Die gewaschenen, abgetropften
Rosinen und Korinthen werden zuletzt dazugegeben. Danach die Gläser bis zur Hälfte mit Teig
füllen, ohne Deckel 75 Minuten bei 180-190oC im Backofen vorbacken. Nach erfolgter Strick- Nadel probe die Gläser abkühlen lassen und anschließend 30 Minuten bei 1OOoC einkochen.
WalnusskuchenMit Vorbacken: Backzeit bei Mittelhitze 75 Minuten bei 180-190a C
Erhitzungsdauer im Einkochtopf. 30 Minuten bei 1OOo C
Ohne Vorbacken: Erhitzungsdauer. 120 Minuten bei IOOo C
Zutaten: 180 g Butter, 180 g Zucker, 3 Eier, 240 g Mehl, evtl. etwas Milch, 60 g grob gehackte Wallnüsse.
Diese Teigmasse reicht zum Füllen von 7 Sturzgläsern 1/2-Liter oder 3-4 Sturzgläser 3/4-Liter.
Man rührt die Butter schaumig und gibt abwechselnd Zucker und die Eier hinzu.
Dann das gesiebte Mehl, evtl. etwas Milch und die grob gehackten Walnüsse einrühren.
Nur so viel Milch verwenden, dass der Teig reißend vom Löffel tollt. Die Gläser bis zur Hälfte
mit dem Teig füllen und ohne Deckel 75 Minuten bei 180 -190o C im Backofen vorbacken.
Nach erfolgter Stricknadelprobe in die Gläser abkühlen lassen und anschließend 30 Minuten
bei l00o C einkochen.
BisquitkuchenMit Vorbacken: bei Backzeit Mittelhitze 75 Min. bei 180 - 190 oC.
Erhitzungsdauer: im Einkochtopf 30 Min. bei 100 o C.
Ohne Vorbacken : Erhitzungsdauer 120 Min. bei 100 o C.
Zutaten: 8 Eier, 200 g Zucker, 200 g Mehl, etwas Salz, Zitronenaroma
Diese Teigmasse reicht zum Füllen von 7 Sturzgläsern 1/2 Liter oder 3 - 4 Sturzgläser 3/4 Liter.
Zucker und Eigelb werden schaumig gerührt. Das Aroma und den steifen Eischnee gibt man auf die
Ei masse, siebt das Mehl darüber und zieht alles vorsichtig untereinander.
Dieser Teig kann bis zur Glashöhe eingefüllt werden, dann 75 Minuten bei 180 - 190 oC im Backofen vorbacken.
Nach erfolgter Stricknadelprobe die Gläser abkühlen lassen und anschließend 30 Minuten bei 100 oC einkochen.
Viel spass beim backen Knorhan
knorhan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2009, 10:58   #2
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
AW: Kuchen im Glas

lieber knorhan, eine ziemlich gute idee!!!
werde dies am wochenende ausprobieren. ich finde es auch imer toll, dass du an menschen denkst, die keine röststoffe vertragen. ich nehme an, du meintest bei vanilezucker, eine schote die schon ein wenig in einem geschlossenen glas mit zucker gefüllts tehet und kein vanillin! auf letzteres sind garnnicht so wenige menschen allergisch, auch wenn das zeug in sehr vielen dingen steckt. ich hasse vanillin sowieso, zu künstlich und penetrant. deine kuchen aber werden ausprobiert und mal sehen, wie lang sie sich halten können. ich geh mal nicht davon aus, dass sie mehr als 14 tage bei mir ueberstehen !
aber vielleicht kannich ja einen vor mir verstecken.
einzig die gläser machen mir noch sorge, die sind alle recht ungeeignet, die so normaler weise nehme, weil der hals zu eng wäre für die kuchen.
mal sehen.
danke, besten dank und liebe grüsse:

bbw
black-brown-white ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2009, 12:12   #3
knorhan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knorhan
 
Registrierungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 939
AW: Kuchen im Glas

Zitat:
Zitat von black-brown-white
lieber knorhan, eine ziemlich gute idee!!!
werde dies am wochenende ausprobieren. ich finde es auch imer toll, dass du an menschen denkst, die keine röststoffe vertragen. ich nehme an, du meintest bei vanilezucker, eine schote die schon ein wenig in einem geschlossenen glas mit zucker gefüllts tehet und kein vanillin! auf letzteres sind garnnicht so wenige menschen allergisch, auch wenn das zeug in sehr vielen dingen steckt. ich hasse vanillin sowieso, zu künstlich und penetrant. deine kuchen aber werden ausprobiert und mal sehen, wie lang sie sich halten können. ich geh mal nicht davon aus, dass sie mehr als 14 tage bei mir ueberstehen !
aber vielleicht kannich ja einen vor mir verstecken.
einzig die gläser machen mir noch sorge, die sind alle recht ungeeignet, die so normaler weise nehme, weil der hals zu eng wäre für die kuchen.
mal sehen.
danke, besten dank und liebe grüsse:

bbw

Danke für deine liebe Vanille(O)Feige, hast aber recht
knorhan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2009, 17:36   #4
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
AW: Kuchen im Glas

bitte knorhan, war aber nicht so drastisch gemeint. ich hasse nur das künstliche zeug. dann kommt die tochter meiner angebetenten, nein sie will die schwarzen kugeln nicht in ihrer vanillesauce! da koch ich innerlich!
was sollst da sagen. ich gab ihr einen vanillepuding aus der tüte und begeistert war sie. kochte noch mehr!
meine liebste meinte dann, ja das wirst so schnell nicht ändern. musste lachen.
meine kocht halt immer auf super schnell, weil wenig zeit und auch wenig ambitionen. jahrelange übung in ersatzaromen, lassen sich nicht so schnell wegwischen.
koche trotzdem weiter, aber nicht mehr innerlich:

bbw
black-brown-white ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Gehe zu



Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 21:57 Uhr.



Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2004 - 2017, feinschmeckerforen.de  PAGERANK 
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor, nicht akzeptable Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenefalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.