FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer

Das Portal beinhaltet eine Forum-Community für Feinschmecker und Genießer, eine Restaurant-Suche in Deutschland mit Bewertungsmöglichkeit und Online-Reservierung, kulinarische News und eine Auswahl von Weblogs. Hier geht es um das Essen von leckeren Gerichten und das Trinken einer guten Flasche Wein genauso, wie um all das, was man sonst noch über den Gaumen geniessen kann.

Anzeige
FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer  

Zurück   FeinschmeckerForen.de > News & Talk > Gastro Talk
Benutzername
Kennwort
Portal Registrieren FAQ Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 12.05.2005, 03:20   #1
KingKreole
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 427
Ausrufezeichen Maßhalten

Doch wir haben eine Wahl und die heißt Maßhalten !.

Hallo Karl und wenn es jetzt hier auch fehl am Platze ist, aber da es hier kein Quatschforum oder Community für das was ich jetzt hier zum Ausdruck bringen will gibt, muß ich eben mal so hier reinschreiben.
Maßhalten
Das Thema ist fast immer in Deinen Beiträgen. Ok. ist auch nicht übel, aber wieso beschwerst Du Dich über Tische, wo Du Dein Feuerzeug nicht ablegen kannst? D.h. für mich daß Du auch keinen Platz findest für den ekelhaften Aschenbecher den wir Gastronomen entsorgen müssen und nach jeder Kippe, weil sonst sind wir Unaufmerksam - Wo nimmst Du denn bei der Raucherei in den noblen Restaurants die Dich nicht befriediegen den Mut dazu her, Dir eine Zigarette oder was auch sonst anzuzünden und Platz für Feuerzeug und Aschenbecher vorauszusetzten? Kannst Du da nicht auch einfach Maßhalten? - Theorie anwenden? Sicher stört es wieder die Gäste, die eben mal gepflegt Speisen wollen. -Aber dazu habe ich "ja schon meinen Kommentar" abgegeben. Also bitte nicht allzu "kritisch - "denken und schreiben. Wenn wir Gastronomen Dein Feuerzeug auf dem Tisch akzeptieren, dafür und noch mehr Platz lassen, kein Achenbecher obwohl Platz dazu wäre auf dem Tisch steht und hoffen, daß Du nicht unbedingt in der Zeit, wo andere Gäste ihr Menü einnehmen rauchst, ist doch fast ALLES in Ordnung. Und dann hat Deine Maßhaltungstheorie ja auch sein Recht.
Bitte reagiere jetzt nicht über, denn das würde hier sicher das Thema überspitzen. Ich will ja eigentlich nur damit zum Ausdruck bringen, was "Maßhalten" so mit sich bringt.
Liebe versöhnliche Grüße KingKreole
KingKreole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2005, 10:29   #2
Karl
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Maßhalten

Hallo King Kreole,

daß ich mir mit der Idee des Maßhaltens keine Freunde machen würde, das war mir schon klar. Diese Vorstellung hat in unsrer Zeit für viele etwas abschreckendes an sich. Das klingt nach Verzicht und freudloser Kasteiung und Entsagung, nur - in diesem Sinne habe ich das nicht gemeint.
Ich greife deine Überlegungen zum Thema Rauchen gerne einmal auf. Ich hänge der vielleicht veralteten Idee an, daß es sich beim Bewirtungsgewerbe um Dienstleistung handelt, bei dem die Befriedigung der Wünsche des Gastes im Mittelpunkt stehen. Damit diese Dienstleistung in wechselseitiger Zufriedenheit über die Bühne gehen kann, sind beide Seiten gefordert: Der Gast ebenso wie der Dienstleister. Vom Gast darf ich gepflegte Erscheinung, höfliche Umgangsformen sowie Kenntnisse elementarer Benimm - und Tischregeln erwarten. Wenn ich also in einem Lokal freundlich gebeten werde, ob es mir möglich sei auf das Rauchen zu verzichten, weil .... , dann werde ich dieser Bitte selbstverständlich entsprechen. Sollte sich herausstellen, daß das Rauchen in diesem Lokal generell ein Problem darstellt, dann werde ich zu einer anderen Gaststätte wechseln.
Ich denke das Thema Rauchen sollte somit geklärt sein.
Zum Thema Maßhalten noch ein Wort: Meine Überlegungen muß sich niemand zu eigen machen.
Jeder soll essen, was immer ihm beliebt. Allerdings werde ich es mir nicht nehmen lassen darauf hinzuweisen, daß der Konsum bestimmter Lebensmittel bestimmte Folgen nach sich zieht.
Wer eine Vogel Strauß Strategie des Kopf in den Sand steckens für ein probates Mittel hält - nun, ich kann und werde niemand daran hindern.
Allen anderen kann ich nur an' s Herz legen, das Medium Internet zu nutzen und sich auf ungezählten Seiten mit den angesprochenen Folgen auseinanderzusetzen.
An der Tatsache, daß Millionen Menschen verhungern, weil auf den fruchtbarsten Böden der Entwicklungsländer Soja angebaut wird, das einzig dem Zweck dient die Fleischtöpfe Amerikas und Europas zu füllen, an dieser Tatsache führt leider kein Weg vorbei.
Alleine die Ökobilanz eines Glases Orangensaft ist niederschmetternd, auch wenn sich kaum jemand darüber Gedanken macht.
Wir konsumieren als ob es kein Morgen gäbe. Ich habe nichts gegen Konsum, aber ich würde mir etwas mehr Verstand dabei wünschen.

Gruß
Karl
 
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Gehe zu



Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 04:13 Uhr.



Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2004 - 2017, feinschmeckerforen.de  PAGERANK 
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor, nicht akzeptable Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenefalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.