FeinschmeckerForen.de

FeinschmeckerForen.de (http://www.feinschmeckerforen.de/index.php)
-   Gastro News (http://www.feinschmeckerforen.de/forumdisplay.php?f=34)
-   -   Frischer Wind im Garden Restaurant des Hotels Bayerischer Hof (http://www.feinschmeckerforen.de/showthread.php?t=105)

FF-Team 15.05.2005 13:27

Frischer Wind im Garden Restaurant des Hotels Bayerischer Hof
 
Im "Bayerischen Hof" tut sich was. Nach dem Komplett-Umbau des Spa-Bereichs steht nun das Garden Restaurant unter neuer Leitung. Steffen Mezger heißt der vielversprechende Neuzugang in der Küche, und er will das "Essen als ein Kulturgut zelebrieren und mit allen Sinnen genießen".

Große Worte für einen erst 27jährigen, da darf man durchaus gespannt sein. Mezger durchlief eine Reihe von gastronomischen Stationen, zu denen auch Aufenthalte bei den Sterneköchen Heinz Winkler (Residenz Aschau) und Hans Haas (Tantris) gehörten. Unglaublich ambitioniert sorgt sich sein Team um das Wohlbefinden der Gäste, und damit ist klar: Man fühlt sich wohl und kann in vollen Zügen genießen.

Das beginnt schon mit dem Gruß des Hauses, einem deftigem "Linsenschaumsüppchen mit Ochsenschwanzpraline auf Fenchelsalat". Jeder Bissen scheint auch bei der Vorspeise "Törtchen von Artischocke und Strauchtomate mit Thunfischtartar" (18,50 Euro) neue Zusammenhänge von Aromen aufzudecken.

Einfach genial ist aber auch das "Schaumsüppchen von Kaiserschoten mit Kalbsbrieskrusterl und Wachtelei" (11 Euro). Das hörte sich zu interessant an, um es zu umgehen. Und schon die herrlich grüne Farbe macht gehörig Eindruck. Auch die Portion kann sich für ein Feinschmeckerlokal sehen lassen. Schön sämig dazu geben die Kaiserschoten der Suppe Geschmack.

Als ein wahrhaft kulinarisches Ereignis muß man das "Kalbsfilet unter der Morchelkruste auf Spargelragout mit Farfalle" (27 Euro) bezeichnen. Das Fleisch ist so zart und saftig, daß dabei jedem Genießer das Herz übergeht. Dafür ein großes Lob an die Küche. Auch der Spargel in Kombination mit der Pasta ist ein Genuß.

Beim "Gebratenen Zanderfilet auf Kartoffel-Bohnengröstl mit Cremolata" (23,50 Euro) stört eine kleine gemeine Gräte, deren Existenz auch den Service gleich aktiviert. In Sekundenschnelle wird ein neues Gericht angeboten und bald darauf aufgetragen. So etwas erlebt man selten, auch hier sind wir durchweg positiv überrascht und lassen uns von dem überzeugenden und leicht pikanten "Glattbart mit Tomaten und Oliven auf Basilikumtagliatelle" (26 Euro) verwöhnen.

Aber der Leckereien nicht genug: Denn ein wahrlich glorioses Dessert wird uns mit den "Geschmolzenen Topfenravioli auf Rhabarber und Vanillerahmeis" (10 Euro) serviert. Gutes Essen macht einfach glücklich, mehr ist dazu nicht zu sagen.

via Welt am Sonntag


Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 23:48 Uhr.

Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.