FeinschmeckerForen.de

FeinschmeckerForen.de (https://www.feinschmeckerforen.de/index.php)
-   Österreich (https://www.feinschmeckerforen.de/forumdisplay.php?f=41)
-   -   politzky velden am wörthersee, kärnten (https://www.feinschmeckerforen.de/showthread.php?t=1059)

black-brown-white 10.11.2009 08:17

politzky velden am wörthersee, kärnten
 
momentan hab ich leider eher weniger geschmacksnerven zur verfügung, weil ich immer noch sehr allergisch bin und daher schreib ich auch seltener irgendwelche beiträge. aber den politzky einen veldener institution schaffte ich gestern doch. bei meiner schokoladenroutine ist das kein so riesiges problem und so bestellte ich mir dort eine parisercremetorte. ich sollte vorher erwähnen, dass der politzky so ziemlich marktbeherrschend ist in velden, am schönen wörthersee ist und man mehrere adressen gut anlaufen kann und davon ausgehen darf, dass es sich um politzkyware handelt. nachdem im winter und auch schon jetzt das hauptgeschäft geschlossen ist, war ich gegenüber vom casino velden, meiner meinung nach beides keine architektonischen meisterwerke, um es einmal sehr neutral zu formulieren. das cafe gegenüber dem casino, genau gegenüber, gehört den politzky´s und die torten dort sind recht gewaltig, von der höhe her und der portionsgrösse. ein wenig erinnern sie mich an deutsche verhältnisse, nachdem ich in deutschland die überwiegende erfahrung machte, dass die tortenstücke dort recht enorm sind. offenbar eine anpassung an deutsche touristen, denke ich. in österreich sind die stückchen eher kleiner, vom preis aber gleich. nun aber zu der torte: eine parisercremetorte besteht zu einem gutteil aus einer recht einfachen creme, die aus sahne und guter schokolade bestehen sollte. in diesem falle war die torte noch mit 6 schokoladeneindrehungen garniert und leider verwendete man statt der meiner meinung nach obligatorischen zartbitterschokolade eine vollmilch, welche sich im geschmack als viel zu süss und beinah penetrant milchig herausstellte. die verwendete schokolade ist unterer durchschnitt und der teig war ganz in ordnung. eigentlich wollte ich mehrere verschiedene torten probieren, aber nach diesem stück verging mir die lust darauf. eigenartiger weise wird diese konditorei vom haus und hof kritiker der kleinen zeitung, einer der auflagenstärksten zeitungen in österreich, sehr positiv erwähnt und findet platz als tipp, in einer seiner bücher.
bei landgasthäusern lag er selten daneben, aber bei der auswahl seiner konditoreien kann ich bisher kaum löbliches über seine auswahl berichten. über die meisten breite ich schweigen, aber diese torte mag ja tatsächlich selbst gemacht sein und auch mit frischen zutaten, aber ich erachte sie als eine geschmackliche zumutung und kann nur jedem veldenbesucher empfehlen, eine bogen um deren torten zu machen!
eine stichprobe allein reicht mir normaler weise wirklich nicht und ja ich bin aufgrund meiner medikamente nicht im vollbesitz meiner geschmacklichen kräfte, aber sowas ist mir schon lang nicht mehr vorgesetzt worden. wenigstens frisch war sie. trotzdem war das lokal voll, trotz der zeit im herbst und des regens, oder vielleicht deshalb?
liebe gruesse:

bbw


Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 13:03 Uhr.

Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.