FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer

Das Portal beinhaltet eine Forum-Community für Feinschmecker und Genießer, eine Restaurant-Suche in Deutschland mit Bewertungsmöglichkeit und Online-Reservierung, kulinarische News und eine Auswahl von Weblogs. Hier geht es um das Essen von leckeren Gerichten und das Trinken einer guten Flasche Wein genauso, wie um all das, was man sonst noch über den Gaumen geniessen kann.

Anzeige
FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer  

Zurück   FeinschmeckerForen.de > Getränke > Der Weinkeller
Benutzername
Kennwort
Portal Registrieren FAQ Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 26.04.2010, 17:05   #1
knorhan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knorhan
 
Registrierungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 939
Welcher Wein zu welchem Fisch?

Welcher Wein zu welchem Fisch? (Fischmanufaktur deutschesee)
Grundsätzlich gilt: Fisch und Wein gehören zusammen. Welcher Wein aber passt zu welchem Fisch? Diese Frage richtig zu beantworten, ist durchaus von entscheidender Bedeutung, schließlich rundet der richtige Wein das Geschmackserlebnis eines guten Essens erst vollkommen ab.

In der modernen Küche gibt es dankenswerter Weise immer weniger Konventionen. Vorschriften und Regeln der Vergangenheit geraten mehr und mehr in den Hintergrund, wodurch sich den Genießern mit einer Vielzahl von Variationsmöglichkeiten neue kulinarische Horizonte öffnen. Dennoch gibt es laut den Fischexperten von "Deutsche See" Fischmanufaktur auch für das Traumpaar „Fisch & Wein“ Leitlinien, die den Gastgeber dabei unterstützen, eine gelungene Kombination für seine Gäste auf den Tisch zu zaubern.
Die Zubereitung entscheidet

Ein Fischgericht bietet je nach Zubereitungsart – gedünstet, gebraten, gedämpft, gegrillt usw. – einen typischen Geschmackseindruck. Die dazu gereichte Soße, ob fein und zurückhaltend, cremig mit Sahne oder mit kräftigen Gewürzen und Kräutern, kann wie jede Beilage den Gesamtgeschmack beträchtlich verändern. Allgemeingültig lässt sich sagen: Wird der Fisch in Kombination mit Weißwein zubereitet, ist der Weiße ein MUSS. Ebenso ist ein Rotwein Pflichtprogramm zu einem mit Rotwein verfeinerten Fischgericht.

Fisch und Weißwein – die perfekte Liaison
Weißwein gilt bei Fisch normalerweise als die erste Wahl. In den meisten Fällen ist es auch nach wie vor so, dass zu einem Fischgericht ein entsprechender Weißwein passt. Bei der Auswahl des richtigen Weines sollte man grundsätzlich beachten: Zu kräftigen Gerichten gehören auch kräftige Weine, während ein leicht zubereitetes Gericht mit einem milderen Wein serviert wird.
Letztendlich kommt es also auf die Zubereitung an. Zu einem Fischgericht mit einer sehr aromatischen Soße, mit geschmacklich intensiven Beilagen wie beispielsweise Frühlingszwiebeln, Knoblauch oder Speck und zu geräuchertem Fisch sollte auch ein Wein gereicht werden, der eine gewisse Kraft ausstrahlt. Hier empfiehlt sich etwa ein buttriger Chardonnay oder ein leicht gekühlter, fruchtiger Spätburgunder.

Schonend und zurückhaltend gewürzter Fisch, wie gedämpfte Seezungenröllchen oder gedünsteter Kabeljau, verlangt nach einem neutralen, zarten oder blumigen Weißwein, der den Eigengeschmack des Fischs nicht überdeckt. Ein deutscher Riesling oder ein Sauvignon Blanc machen hier dem Fisch seine Spitzenposition nicht streitig.

Die filigranen Aromen von Süßwasserfischen, kombiniert mit einer leichten Soße und Gemüse, vertragen sich am Besten mit einem zurückhaltenden Weißweinpartner. Für Krusten- und Schalentiere eignen sich auch Sekt, Prosecco oder ein feiner Champagner.
Rotwein zu Fisch? Ja, aber ...
Bei der Kombination Fisch & Wein ist die Regel „Fisch nur mit Weißwein!“ veraltet und nicht mehr gültig. Fisch, vor allem in gebratener oder gegrillter Form, liebt auch Rotwein. Eine gegrillte Dorade mit sommerlichem Gemüse oder ein mediterran gebratenes Meerbarbenfilet ergänzen sich hervorragend mit einem leichten, fruchtigen Rotwein.

Selbst ein gegrillter Hummer kann wunderbar mit einem Rotwein, wie dem Schwarzriesling, harmonieren. Auch Garnelen, auf dem Rost mit Knoblauch zubereitet, gehen mit einem leicht gekühlten, dezenten Rotwein eine perfekte Liaison ein.

Einige Regeln sollte man bei der Kombination von Fisch mit Rotwein allerdings beachten: Ein leichter, fruchtiger und gerbstoffarmer Roter ist der perfekte Partner, wie beispielsweise ein Spätburgunder oder ein Côtes du Rhone. Schwere Rotweine hingegen beeinflussen unter Umständen den Eigengeschmack des Fisches zu sehr.

Thunfisch lässt sich hervorragend mit Rotwein kombinieren. Dieser Fisch erlebt seit dem Aufkommen der asiatischen Küche in Europa einen regelrechten Boom und eroberte in vielen Variationen die Gaumen der Verbraucher. Er harmoniert mit einem frischen und fruchtigen Spätburgunder, der mit seiner Note von roten Früchten die geschmackliche Fülle des kraftvollen Thunfisches wunderbar ergänzt. Auch zu geräuchertem Fisch serviert man gern einen Spätburgunder.

Mal sehen ob Taillevent das so unterschreiben kann
Grß knorhan
__________________
info@smoked-fish.de
knorhan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2010, 09:24   #2
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
AW: Welcher Wein zu welchem Fisch?

und dann antwortet der bbw, keine ahnung von wein, aber mitreden wollen.
mir gehts dabei aber eher um ein paar feststellungen die mit wein wenig zutun haben. ich liebe fisch, aber es erinnert mich so stark an norddeutschland, fisch und speck, sonst nie gegessen, dabei schmeckt das echt gut. ansich esse ich fisch ja auch wegen des feinen und leichten aromas und ansich brauch ich da keinen so derben geschmack wie speckstippe, aber ich muss sagen zu machem fisch, wie scholle, aber auch kabeljau passt speck recht gut.
dafür hab ich zumeist ein problem mit saucen, die meisten brauch ich nicht, sind mir oft zu schwer, unpassend und überflüssig und zu sehr ablenkend vom fisch. der fisch, fast jeder hat ein feines aroma und dieses möchte ich nicht durch saucen,.. übertünchen. wein und fisch, das tehma auch noch mal aus meiner warte betrachtet: ich finde zu wein passt hervorragend gutes mineralwasser, ohne kohlensäure und so mancher fruchtsaft, sofern dieser nicht zu dominant und süss ist. ab besten mit wasser verdünnt, also schorle, aber frisch gepresst.
und dann fällt mir noch ein, dass viele menschen, die probleme mit dem histamin haben die kombination fisch und weisswein als katastrophal empfinden müssen, weil beide sich wunderbar zur höchsten unverträglichkeit aufbauen, aus histaminsicht.
so nun geb ich auch schon ruhe und bin auch gespannt was taillevent dazu schreibt.
bbw
black-brown-white ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2010, 17:48   #3
knorhan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knorhan
 
Registrierungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 939
AW: Welcher Wein zu welchem Fisch?

jo ich auch, wo steckt er, wieder irgendwo schlemmen nehme ich an. Gönnen wir ihm das!
Aber mit Speck hast du recht. Mache Heute für Stammgäste ein Gericht aus dem(gerade in Arbeit), neuem Kochbuch. Wenn es den rauskommt;--)))
Kabeljau filieren, unter Folie etwas plattieren, Katenschinken auf einer Folie legen das Filet drauf, (andere Aromatischere gehen natürlich auch, Parma und so) mit zuvor in geklärter Butter planchierte Schalotten mit frischen Champignons und frischen Kräutern nach geschmack dünsten, belegen, einrollen und bei kleiner Hitze, (der Schiken darf nicht merken das es heiß wird, dann reckelt er sich nur und bevor er merkt, schitt ist doch Heiss, kann er sich nicht mehr zusammenziehen) angeschmiert mit Butter lackiert Schmeckt fantastisch, ist einfach und absolut ohne Sauce, aber mit einem Trockenen Riesling, Wunderbar.
Gruß knorhan
__________________
info@smoked-fish.de

Geändert von knorhan (27.04.2010 um 17:51 Uhr).
knorhan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2010, 18:30   #4
Taillevent
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 791
AW: Welcher Wein zu welchem Fisch?

Ich weiß, ich sollte jetzt antworten und etwas Gescheites dazu sagen.
Im Artikel steht nichts grundlegend Falsches drin, als Richtschnur brauchbar, aber er gefällt mir trotzdem nicht so recht. Das liegt wohl daran, dass mir fixe Regeln in der Kulinarik nicht gefallen. Solche Berichte hat man schon vor über 30 Jahren, weiter reicht mein kulinarisches Gedächtnis nicht zurück, lesen können.
Der Artikel richtet sich doch an ein Publikum, das auf den eigenen Geschmack nicht vertraut und nur nichts falsch machen will, da lobe ich Knorhans Verhalten in Mallorca, man bestellt , was Spass macht, auch wenn es nicht in irgendwelchen Büchern steht.
Auch sind die Empfehlungen derart ungenau, dass sie nicht weiterhelfen. Nur zum Beispiel, deutscher Riesling, weil er angeblich neutral, zart und blumig ist, zu gedämpften Seezungenröllchen? Welcher Riesling? Eine Mosel-Auslese, ein knochentrockener Philippi? Zart ist noch ok, aber blumig? Die, die ich mag, nicht. Neutral? Schlechter Riesling, kann ich gleich Leitungswasser bestellen! Persönlich wurde ich zur Seezunge eher einen Chardonnay, zur gedämpften einen Chablis bevorzugen, aber auch darüber kann man diskutieren.
Eigentlich will ich darauf hinaus, dass wirkliche Liebhaber von solchen Artikeln nicht profitieren, leeres Geschwätz.
Mit kulinarischen Grüßen
Taillevent
Taillevent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2010, 19:46   #5
knorhan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knorhan
 
Registrierungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 939
AW: Welcher Wein zu welchem Fisch?

Zitat:
Zitat von Taillevent
Ich weiß, ich sollte jetzt antworten und etwas Gescheites dazu sagen.
Im Artikel steht nichts grundlegend Falsches drin, als Richtschnur brauchbar, aber er gefällt mir trotzdem nicht so recht. Das liegt wohl daran, dass mir fixe Regeln in der Kulinarik nicht gefallen. Solche Berichte hat man schon vor über 30 Jahren, weiter reicht mein kulinarisches Gedächtnis nicht zurück, lesen können.
Der Artikel richtet sich doch an ein Publikum, das auf den eigenen Geschmack nicht vertraut und nur nichts falsch machen will, da lobe ich Knorhans Verhalten in Mallorca, man bestellt , was Spass macht, auch wenn es nicht in irgendwelchen Büchern steht.
Auch sind die Empfehlungen derart ungenau, dass sie nicht weiterhelfen. Nur zum Beispiel, deutscher Riesling, weil er angeblich neutral, zart und blumig ist, zu gedämpften Seezungenröllchen? Welcher Riesling? Eine Mosel-Auslese, ein knochentrockener Philippi? Zart ist noch ok, aber blumig? Die, die ich mag, nicht. Neutral? Schlechter Riesling, kann ich gleich Leitungswasser bestellen! Persönlich wurde ich zur Seezunge eher einen Chardonnay, zur gedämpften einen Chablis bevorzugen, aber auch darüber kann man diskutieren.
Eigentlich will ich darauf hinaus, dass wirkliche Liebhaber von solchen Artikeln nicht profitieren, leeres Geschwätz.
Mit kulinarischen Grüßen
Taillevent


Sehr erfrischen, dein komentar und letztlich erwartet.
Gruß knorhan
__________________
info@smoked-fish.de
knorhan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2010, 09:33   #6
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
AW: Welcher Wein zu welchem Fisch?

leiber taillevent, dies ist der grund warum auch ich den weinbereich lese!!! ihr beide geht an die sache mit einer authentizität die ich gerade in diesem forum und bei euch enorm schätze!!!!!!!!!!
ich finde taillevents beitrag ebeso erfrischend wie knorhans rezeptbeschreibung mit dem katenschinken. lasst euch virtuell umarmen!
weiter so meine herren:

bbw
black-brown-white ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 11:16   #7
DorisWagner
Neuer Benutzer
 
Registrierungsdatum: 16.05.2010
Beiträge: 17
AW: Welcher Wein zu welchem Fisch?

Es ist immer wieder erstaunlich, dass man sogenannte Regeln- was zu wem passt- aufstellen möchte.
Das erinnert mich daran : welches Kleid ziehe ich zu welchem Anlass an.
Okay- für manche kann es ein guter Wegweiser sein, aber ich persönlich entscheide mich nach meiner " Gaumenlust ".
Gruss Doris
DorisWagner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 18:42   #8
Taillevent
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 791
AW: Welcher Wein zu welchem Fisch?

Zitat:
Zitat von DorisWagner
Es ist immer wieder erstaunlich, dass man sogenannte Regeln- was zu wem passt- aufstellen möchte.
Das erinnert mich daran : welches Kleid ziehe ich zu welchem Anlass an.
Ganz genau, es ist wie mit den Kleidern. Vieles geht, aber manches ist auch echt daneben.
Kulinarische Grüße
Taillevent
Taillevent ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Wein Temperatur KingKreole Der Weinkeller 14 06.04.2008 21:16
Käse, Wein und der virtuelle Sommelier KingKreole Der Weinkeller 20 16.08.2005 20:24
Der Wein schmeckt fein, oder ? Faites votre jeux Karl Der Weinkeller 8 17.05.2005 14:23
Wein ABC KingKreole Der Weinkeller 0 26.04.2005 15:42
Fisch einkaufen, einfrieren, vorbereiten! KingKreole Alles, was aus dem Wasser kommt 0 21.04.2005 20:50


Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 22:29 Uhr.



Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2004 - 2017, feinschmeckerforen.de  PAGERANK 
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor, nicht akzeptable Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenefalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.