FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer

Das Portal beinhaltet eine Forum-Community für Feinschmecker und Genießer, eine Restaurant-Suche in Deutschland mit Bewertungsmöglichkeit und Online-Reservierung, kulinarische News und eine Auswahl von Weblogs. Hier geht es um das Essen von leckeren Gerichten und das Trinken einer guten Flasche Wein genauso, wie um all das, was man sonst noch über den Gaumen geniessen kann.

Anzeige
FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer  

Zurück   FeinschmeckerForen.de > Kulinarisches aus der Küche > Die große Welt des Käse
Benutzername
Kennwort
Portal Registrieren FAQ Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 21.05.2005, 00:21   #11
KingKreole
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 427
AW: Tofu - das unbekannte Wesen

Hallo Karl,
ist jetzt keine Antwort zum Thema, aber wie +wo finde ich Deine Homepage, hast Du mir damals mal empfohlen, aber leider schon gelöscht. Hatte noch nicht die Gelegenheit reinzuschauen wegen den vegetarischen Gerichten.
Würde ich gerne tun, bitte gib sie mir nochmals bekannt.
Danke und viele Grüße KingKreoel

Geändert von KingKreole (21.05.2005 um 07:12 Uhr).
KingKreole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2005, 04:28   #12
Bonito
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Tofu - das unbekannte Wesen

----------

Geändert von Bonito (21.05.2005 um 12:17 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2005, 09:08   #13
Karl
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Tofu - das unbekannte Wesen

Hallo,

immer wieder erstaunlich, daß Sojaprodukten mit soviel Skepsis und Mißtrauen begegnet wird.
Ein Blick auf die Anzahl "Hits" zeigt aber mehr als deutlich, daß an diesem Thema offenkundig ein erhebliches Interesse besteht. Gerade bei Jugendlichen und bei jungen Frauen ist eine starke Tendenz zur vegetarischen Kost zu erkennen.
Ich bin der festen Überzeugung, daß ein Angebot in dieser Richtung einen Wettbewerbsvorteil darstellen kann (kommt natürlich auf das Lokal an).
Tofu oder andere Sojaprodukte sind spottbillig, das Risiko hält sich also in Grenzen.
Wer bisher Dinge wie Chicken Nuggets oder das kleine Kinderschnitzel auf der Karte hatte, der kann doch ohne jedes Risiko mal die vegetarische Variante anbieten.
Ein Packung texturiertes Soja kostet im Reformhaus zwischen 3 und 4 Euro und das ist noch die teuerste Variante - ein Wirt kann das natürlich weit günstiger beziehen.
Aus einer Packung bekomme ich so um die 50 kleine Steaklets. Die werden für 10 Minuten in Brühe gekocht und sind dann bereit zur weiteren Verarbeitung. Für die Chicken Nugget Variante also nur noch panieren und ausbacken. Ich garantiere jedem, der das noch nicht gegessen hat einen wirklich positiven Überraschungseffekt.
Von der Marge brauchen wir gar nicht erst reden. Also Mut zu Neuem, es lohnt sich !

Gruß
Karl
  Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2005, 14:11   #14
KingKreole
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 427
AW: Tofu - das unbekannte Wesen

Also ich bin dafür, daß das Tofuthema beendet werden sollte.
Und schließe mich dem Kommentar von Bonito an.
--------------------------------------------------
Gruß KingKreole
KingKreole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2005, 14:25   #15
Günter L.
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Tofu - das unbekannte Wesen

Hallo KingKreole,
welchem Kommentar? Ich kann nichts mehr sehen.
Offensichtlich hat sich Bonito von uns verabschiedet, ohne uns seine Gründe mitzuteilen .
Liebe Grüße Günter
PS. Oder weißt Du Näheres?
  Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2005, 14:52   #16
KingKreole
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 427
AW: Tofu - das unbekannte Wesen

Hallo Günter L.,
nein ich weiß auch nichts.
Habe Bonitos letze Antwort ohne Brille lesen können, denn Striche erkenne ich auch ohne.
Denke mal, daß Bonito das Tofuthema genervt hat, weil er ja mal schrieb, es wäre ihm irgendwie zu trocken oder sö ähnlich. Jetzt habe ich gerade bemerkt, daß alle Kommentare von Bonito gelöscht sind. Schade!!!
Gruß KingKreole
KingKreole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2005, 15:11   #17
FF-Team
Moderator(in)
 
Benutzerbild von FF-Team
 
Registrierungsdatum: 18.10.2004
Beiträge: 95
AW: Tofu - das unbekannte Wesen

Bevor wir hier noch weiter vom eigentlichen Thema abschweifen:

-CLOSED-

Nachtrag: Angesichts des eindeutigen Interesses am Thema Tofu (derzeit 281 Hits) wurde es wieder zum schreiben geöffnet. Bitte orientiert euch bei neuen Beiträgen am eigentlichen Thema. Alles andere gehört in die PN.
FF-Team ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2005, 04:17   #18
KingKreole
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 427
Beitrag Also wieder Tofu!

Tofu ist sicher eine Alternative zu Fleisch, Käse ect. und es sollte es auch bleiben. Wer kein Fleisch und andere tierische Produkte mag, der sollte unbedingt darauf zurückgreifen. Aber unbedingt darauf achten, daß kein GEN-SOJA verwendet wurde. Und so ist das auch voll in Ordnung. Doch sollten überzeugte Tofuf-Feunde auch Fleisch, Fisch und sonstige Tierprodukt-Freunde einfach ohne schlechtes Gewissen leben lassen. So wie Nichtraucher auch Raucher leben und genießen lassen sollten. Und umgekehrt auch! Allerdings mit großem Respekt gegenseitig!
Gruß KingKreole
KingKreole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2005, 11:30   #19
Karl
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Tofu - das unbekannte Wesen

Zitat:
auch Fleisch, Fisch und sonstige Tierprodukt-Freunde einfach ohne schlechtes Gewissen leben lassen.


Es geht nicht im geringsten darum, irgend jemandem ein schlechtes Gewissen einzureden.
Wenn sich das bei jemand einstellt, dann weiß der Betreffende wohl selbst am besten warum.
Wie schauen denn die Handlungsalternativen der Kontra-Fraktion aus ? Ich habe noch nichts substantielles gehört.
Verfahren wir mit Weiterwursteln wie bisher ? Das wird garantiert schiefgehen !

Die Fleischberge, die wir heute konsumieren, haben ihre Wurzeln in den Elends- und Hungerjahren vergangener Zeiten - ich hatte das schon mal geschrieben - und das hat ganze Generationen in ihrem Eßverhalten geprägt. Was ich für die Zeiten der 50'er, 60'er und 70'er Jahre noch gut nachvollziehen kann, hat im Jahr 2005 eine ganz andere Beurteilung verdient.

Der "normale" Verbraucher ist Täter und Opfer zugleich. Warum ?
Die Hintergründe werden durch die Werbung brilliant unter den Tisch gekehrt. Es wird suggeriert, wir lebten noch in den "guten alten Zeiten", wo glückliche lila Kühe auf saftigen Almwiesen grasen, die Schweine sich im Schlamm suhlen und der Hahn auf dem Mist kräht.
Nicht, daß es sowas nicht noch gäbe - es ist nur hinsichtlich der Nahrungsmittelindustrie völlig bedeutungslos in seinem Volumen, und hat auch mit der Wirklichkeit auf den Tellern von 99,9 Prozent der Menschen hier nichts zu tun.
Die heile Tierwelt findet dann auf den Eßtischen der Fernsehwerbung seine wohlige, altmodische Fortsetzung. Da wird der Joghurt liebevoll mit der Hand gerührt, italienische Mamas kochen ihr Sugo und die Knechte treffen sich auf ein Leberwurstbrot auf Omas ostpreußischen Gutshof.
Das ist zwar psychologisch geschicktes Marketing - oder sollte ich es besser Propaganda nennen - , da es an Urinstinkte des Menschen nach Geborgenheit, familiärem Glück und einer intakten Welt appelliert, aber das alles hat mit der Wirklichkeit soviel gemein wie Grimms Märchen.

Ich will und werde niemanden hindern, sich 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr, tierische Produkte in Form von Fleisch, Fisch, Eiern und Molkereiprodukten zuzuführen.
Ich werde allerdings auch nicht damit aufhören diejenigen, die das für unverzichtbare Lebensqualität halten, mit der Wirklichkeit zu konfrontieren - und die sieht erheblich anders aus als das, was uns die Werbung weißmachen will.

Die Verfettung der Gesellschaft, die durch Ernährungsfehler bedingten Folgeschäden, werden Dimensionen erreichen, gegen die die Raucherthematik zum Randgebiet degeneriert.
Schon heute haben Krankheiten im Kinderzimmer eingehalten, die früher das Privileg von Rentnern waren, wie z.B. Diabetes.
Jeder darf weiterhin in sich hineinstopfen wie es ihm beliebt, ohne auch nur einen Gedanken verschwenden zu müssen. Noch können wir uns derlei Liberalität erlauben.
Wer solches tut, sollte allerdings auch Konzepte vorlegen können wie er mit den Folgen in 20, 30 Jahren umzugehen gedenkt.
Zur Empathie kann man niemand zwingen und so darf es Menschen auch durchaus egal sein, daß ihr Fleischkonsum Millionen von Menschen, Jahr für Jahr direkt und unmittelbar schädigt oder tötet. Im Westen platzen die Buddhafiguren aus allen Nähten, und was sie zuviel auf ihrem feisten Wanst vor sich herschleppen, haben die hungerbäuchigen Elendsgestalten eben zu wenig auf den Rippen.

Nur das alles ist keine Gott gegebene Naturgesetzmäßigkeit ! Das kann sich schneller ändern als manch einer glaubt. Im Moment haben wir hier in Europa und Amerika die größeren Geldbeutel, um die Märkte leerzukaufen. Das wird auch noch auf absehbare Zeit so bleiben.
Allerdings beginnen Schwellenländer wie Indien und China die westlichen, also fleischorientierten, Ernährungsgepflogenheiten zu adaptieren.
Experten gehen davon aus, daß allein die momentane Entwicklung in China in ca. 10 Jahren dazu führen wird, daß die Chinesen alleine die gesamten Getreidevorräte des europäischen Marktes aufkaufen werden. Als Folge werden die Getreidepreise in schwindelerregende Höhen schießen.

Aber all das muß niemanden interessieren. Augen zu und durch.
Wir lassen uns nichts einreden und Fleisch gehört schließlich zu einem "anständigen"(gerade zu skurill, nebenbei bemerkt) Essen dazu.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2005, 18:18   #20
Günter L.
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Tofu - das unbekannte Wesen

Hallo Karl,
dazu ein Zitat von Dir
Zitat:
Der sicherste Weg Menschen von etwas abzubringen, ist ihnen Predigten zu halten - absolut kontraproduktiv !
Gruß Günter
 
Mit Zitat antworten


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Gehe zu



Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 09:02 Uhr.



Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2004 - 2017, feinschmeckerforen.de  PAGERANK 
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor, nicht akzeptable Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenefalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.