FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer

Das Portal beinhaltet eine Forum-Community für Feinschmecker und Genießer, eine Restaurant-Suche in Deutschland mit Bewertungsmöglichkeit und Online-Reservierung, kulinarische News und eine Auswahl von Weblogs. Hier geht es um das Essen von leckeren Gerichten und das Trinken einer guten Flasche Wein genauso, wie um all das, was man sonst noch über den Gaumen geniessen kann.

Anzeige
FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer  

Zurück   FeinschmeckerForen.de > Restaurant Tipps > Schlemmen in Deutschland
Benutzername
Kennwort
Portal Registrieren FAQ Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 09.05.2010, 13:48   #1
Budi
Benutzer
 
Registrierungsdatum: 28.10.2009
Beiträge: 97
Tantris - München (Hans Haas)

Hier nun mein Bericht zum Tantrisbesuch:

Das Restaurant:


Besucht habe ich das Restaurant im Mai, an einem Samstag-mittag. Folglich habe ich das äußerst empfehlenswerte Samstagmittag-Menü genommen.
Hierzu gehören 4 Gänge, sowie Weißwein, Rotwein und Dessertwein zu 115€.

Hier wurde schon viel erwähnt - z.b. die handgeschriebene Karte von Hans Haas usw., des Weiteren sollte das Restaurant, seine Geschichte usw. ohnehin bekannt sein.

Ich möchte auch eher kurz auf den Besuch eingehen:

Als erstes hat mir das Ambiente absolut gefallen. Ich war total begeistert vom Design und diese ewige Moderne, die das Restaurant seit Jahren ausstrahlt.
Selbst wenn das Essen hier nicht mehr so gut bleibt, wie es momentan ist, kann ich mir vorstellen hier öfters essen zu gehen - das Ambiente lädt einfach zum langen Verweilen ein.
Service war klasse und ohnehin merkt man, dass das Tantris schon seit längerem eingespielt ist. Hier klappt alles von der Reservierung bis zur Bezahlung problemlos.

Ambiente:


Weinraum:




Nun zum Essen:

Als erstes wurde uns ein Amuse Bouche gereicht - ich meine es war Schwertfisch, dazu Gurken usw.
Ich muss sagen, es war wirklich lecker, schön kross und innen zart wie Butter, jedoch haben solche Gerichte in der Sterngastronomie einen leichten Beigeschmack:
Man assoziiert automatisch Fischstäbchen mit dem Duft und Geschmack -egal wie gut das Produkt zubereitet sein mag.
Nichtsdestotrotz ein zufriedenstellender Gruß aus der Küche.

Amuse Bouche:
Budi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2010, 13:49   #2
Budi
Benutzer
 
Registrierungsdatum: 28.10.2009
Beiträge: 97
AW: Tantris - München (Hans Haas)

Der erste Gang war eine "Roh marinierte gelbschwanzmakrele mit eingelegtem Frühlingsradi und Sesammarinade".
Dazu gab es einen 2006er Burgunder Domaine Pavellot, Sauvigny-Les-Beaume.
Der Wein klasse, das Gericht klasse.
Ein äußerst leichter, erfrischender Gang und in Verbindung mit dem Wein ein höchst gelungener Einstieg.
Zudem muss man sagen, dass die Portion Gelbschwanzmakrele reichlich war.

Vorspeise:


Darauf folgte dann der "Glattbutt mit Hummer und Ravioli in Artischocken Auberginensud".
Tja, was soll ich sagen?
Ein üppiges Stück Glattbutt, himmlisch zart in einem Sud der für Speichelfluss ohne Ende sorgte. Dieses Gericht war wirklich köstlich. Ravioli sehr schmackhaft, der Hummer mit seiner dezenten Süße als Kontrast zum Sud.

Zwischengang:


Dann wurde der Hauptgang gereicht - welcher während meine Begleitung die tolle Toilette bewunderte, warm gehalten wurde ( wir waren zu 4.).
Dieser Gang war für mich noch eine leichte Steigerung zum ohnehin superben Gang davor:
Médaillon vom Maibock mit frischen Morcheln, Spitzkraut und Topfenspätzle.
Das Fleisch war derart köstlich. So zart und saftig. Das war das erste Mal, dass ich überlegte einen Gang sofort nachzubestellen.
Mit dem Rotwein, welcher ziemlich heftig einschlug (Durch das Nachgießen verliert man sehr schnell den Überblick) ein Spitzengang für mich, da ich deftiges einfach am liebsten habe.
Einziges Manko:
Die Menge der Spätzle, welche vom ganzen Tisch bemängelt wurde.
Das war äußerst schade, da der Gang für mich sont das Higlight dargestellt hätte.

Hauptgang:


Der Rotwein:
Budi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2010, 13:50   #3
Budi
Benutzer
 
Registrierungsdatum: 28.10.2009
Beiträge: 97
AW: Tantris - München (Hans Haas)

Das Dessert aus Erdbeeren und Waldmeister mit Sauerrahmsoufflé unterstrich nochmals das Talent der Küche.
Das Soufflé war endlich mal ein Soufflé und keine zähe Pampe, wie man sie oft serviert bekommt.
Ein Hauch von nichts und trotzdem intensiv.
Das Waldmeistereis fand ich sehr interessant in Verbindung mit den Erdbeeren. Lediglich die "Zuckergarnitur" war etwas überflüssig. Trotzdem nichts schlimmes. Das Dessert war sehr gut und auf 2-Sterneniveau.
Dazu gab es einen süffigen Moscato d'Asti aus 2009 aus dem Piemont von Braida di Giacomo Bologna.
Leider wurde hier nicht mehr nachgeschenkt...

Dessert:


Dann der obligatorische Espresso. Ich muss sagen, das war der beste Espresso - noch besser und stärker als der bei H.Wohlfahrt.
Und ich muss zugeben, dass selbst die Petit Fours einen Tick ansprechender waren als bei Wohlfahrt.
Kann aber auch daran liegen, dass diese hier eher cremig und feucht waren - bei Wohlfahrt eher klassischere, härtere Pralinés.

Petit Fours zum Espresso:




Insgesamt fällt mir keine bessere Möglichkeit ein, einen Samstagmittag schöner zu verbringen.
Trotzdem ist die Küche im Tantris eher solide. Man wird hier jedenfalls nie enttäuscht aber auch eher weniger überrascht.
Insgesamt war das Essen in sich stimmig, die Zutaten spitze. Jedoch fehlt etwas dieses reifere wie z.b. H.Wohlfahrt es hat. Hier sind die Gerichte durchdachter, ausgeklügelter, raffinierter.
Der Besuch war wir ich es mir vorgestellt habe und seine 2-Sterne wert.

Für mich ist das Tantris vor allem ein Gesamterlebnis.

Geändert von Budi (09.05.2010 um 14:01 Uhr).
Budi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2010, 23:14   #4
Taillevent
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 792
Frage AW: Tantris - München (Hans Haas)

Hallo Budi,
sehr schöner Bericht mit wunderbaren Bildern. Danke!
Gerne würde ich Dir betreffend Bildern nacheifern, aber technisch schaffe ich die Hürde nicht
Ich wäre dir dankbar, wenn du mir eine idiotensichere Beschreibung bezüglich Bild-Übermittlung zukommen lassen würdest.
Vielen Dank im Voraus.
Taillevent
Taillevent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2010, 10:05   #5
knorhan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knorhan
 
Registrierungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 939
AW: Tantris - München (Hans Haas)

Hllo Budy,
kann taillevent nur zustimmen. Und die Idiotensicher Beschreibung würde ich auch gerne für mich in anspruch nehmen.
Gruß knorhan
P.S. Der Zucker hat ja auch kaum Zuckergehalt, deshalb so gut zu verarbeiten
__________________
info@smoked-fish.de

Geändert von knorhan (10.05.2010 um 10:07 Uhr).
knorhan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2010, 13:52   #6
Budi
Benutzer
 
Registrierungsdatum: 28.10.2009
Beiträge: 97
AW: Tantris - München (Hans Haas)

Habe ihm mal eine PN geschickt. Wenn es damit klappt, soll er sie dir weiterschicken.
Budi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2010, 09:08   #7
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
AW: Tantris - München (Hans Haas)

kaum aufgestanden und gefrühstückt bekomm ich schon wieder hunger!!!
toller bericht budi und das tantris ist wirklich eine solide adresse und ich geb dir recht, bei wohlfahrt ist alles besser abgestimmt. auf mich wirkt das tantris immer noch ein wenig altbacken. das mit dem zucker und dann die scheuslichen teller für die vorspeise sind nciht ganz emin fall. ich mag baer auc nicht so besonders gerne das ambiente dort. mir ein wenig zu lastig und dunkel.
aber die 2 sterne kann ich auch unterstreichen. in münchen geh ich lieber zu dallmayr in den ersten stock.
danke und liebe gruesse:

bbw
black-brown-white ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2010, 12:04   #8
Budi
Benutzer
 
Registrierungsdatum: 28.10.2009
Beiträge: 97
AW: Tantris - München (Hans Haas)

Das Dallmayr-Restaurant interessiert mich auch.

Gibt es denn dort ein ähnliches Angebot wie das Samstag-Mittagmenü im Tantris?

Mich hat vor allem der "Festpreis" ins Tantris gezogen...
Budi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2010, 13:44   #9
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
AW: Tantris - München (Hans Haas)

hallo budi, wenn ich mich recht erinnere gibt es das dort auch, ebenso in der preisklasse, aber eben nur mittags. eigentlich gibt es solche angebote ohnehin bei vielen spitzenrestaurants. aber ob es samstags sowas gibt, das weiss ich leider nicht.
beim dallamyr würde ich aber reservieren!
der trick mit den mittagsmenüs den kenn ich von ein paar unabhängigen verkostern. diese ziehen es vor mittags zu gehen, weil günstiger und man braucht sich nicht anmelden. dann sind die zutaten zwar nicht so hochwertig, aber gerade da zeigt sich die meisterschaft, meine ich zumindest.
liebe gruesse:

bbw
black-brown-white ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2010, 18:34   #10
Budi
Benutzer
 
Registrierungsdatum: 28.10.2009
Beiträge: 97
AW: Tantris - München (Hans Haas)

Danke für die Info!

Ich muss zugeben, dass ich für Ende des Monats erneut im Tantris reserviert habe.
Irgendwie hat es mich einfach gepackt und da ich erneut in München bin, nutze ich einfach wieder die Gelegenheit.

Das Dallmayr Restaurant interessiert mich irgendwie insgesamt nicht so sehr, jedoch möchte ich es auch einmal testen.
Das liegt aber auch daran, dass bei meinem Münchenbesuch mit dem Dallmayr-Café-Restaurant verbunden war und ich extrem enttäuscht war vom Besuch (Den Laden finde ich aber klasse).
Am Eingang warten, dann wird das Essen hingeschleudert und man hat nur so das Gefühl, dass sobald der Kuchen kommt, die Bedienung nur darauf wartet abzukassieren.
Dann ist es dort oben so voll und teuer auch noch.
Mein "Küchlein" war zwar qualitativ sehr gut, nur eben sehr schlecht abgestimmt. Viel zu süß das Mangotörtchen.

Ich weiß, dass das wenig mit dem Restaurant zu tun hat. Nur habe ich Angst, dass die Atmosphäre im Restaurant ähnlich ist. Habe mir auch sagen lassen, dass das Restaurant sehr altbacken daherkommt.
Budi ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
sternefresser zu Gast bei Heinz Winkler (Erster Teil) sternefresser Schlemmen in Deutschland 6 04.01.2010 13:48
münchen tipps? black-brown-white Schlemmen in Deutschland 2 31.03.2009 08:08
Gourmetmesse vom 18. bis 20. November in München lelf Gastro News 1 19.11.2005 11:04


Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 05:19 Uhr.



Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2004 - 2018, feinschmeckerforen.de  PAGERANK 
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor, nicht akzeptable Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenefalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.