FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer

Das Portal beinhaltet eine Forum-Community für Feinschmecker und Genießer, eine Restaurant-Suche in Deutschland mit Bewertungsmöglichkeit und Online-Reservierung, kulinarische News und eine Auswahl von Weblogs. Hier geht es um das Essen von leckeren Gerichten und das Trinken einer guten Flasche Wein genauso, wie um all das, was man sonst noch über den Gaumen geniessen kann.

Anzeige
FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer  

Zurück   FeinschmeckerForen.de > Kulinarisches aus der Küche > Desserts & Süßspeisen
Benutzername
Kennwort
Portal Registrieren FAQ Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 20.10.2011, 14:06   #1
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
wozu braucht man einen cooing chef von kenwood?

ich kann das leider nicht beantworten, auf die geräte von kenwood schwöre ich zwar, mein altes kenwood rührgerät hat schon sciher 15 jahre auf dem buckel und bisher reicht er mit seinen 1300 watt. aber erhitezn, da kann ich doch nix kontrollieren, das kann bei einer sabayone eher scheif gehen, so schön der gedanke ist sie damit auszuprobieren.....

weiss wer bescheid?

schöne grüsse:

bbw
black-brown-white ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2012, 13:41   #2
nurgeniessen
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: wozu braucht man einen cooing chef von kewood?

Ist das so ein allround-Küchengerät, dass alles kann, oder welches Modell meinst du jetzt genau?
Also mir reicht jetzt mien Vitami, den ich auf dieser Seite hier bestellt habe. Damit konnte ich am Anfang noch gar nicht so recht viel anfange, aber nach und nach habe ich festgestellt, dass man damit nicht nur Säfte und Smoothies machen kann, sondern auch Suppen, Soßen, Pesto´s, Kräuterbutter und vieles mehr! Wie du siehst, bin ich begeistert. Vielleicht wirds auch zeit für was Neues??
  Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2012, 14:59   #3
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
AW: wozu braucht man einen cooing chef von kewood?

lieber nurgeniesser, danke für deinen link und deine erfahrungen mit einem anderen gerät. ich mene die kenwoodmaschine, die auch erhitzt. ich frage mich was ich damit besser kann, als mit einer herkömmlichen, die ich schon sehr lange habe. ich bin ein grosser freund von kenwood und meine ist sicher 15 jahre alt, aber die neue mit der hitzeplatte ist mir einfach vom nutzen her nicht klar.


liebe grüsse:

bbw
black-brown-white ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2012, 12:45   #4
knorhan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knorhan
 
Registrierungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 939
AW: wozu braucht man einen cooing chef von kewood?

Cooking Chef braucht man überhaupt nicht. Wenn man ihn aber hat erleichtert er einiges, Johan braucht ihn weil er mit der Werbung Geld macht. Ich habe drei andere Geräte und brauch ihn nicht. Hätte ich sie aber nicht würde ich mir das Gerät kaufen.
Und du hast ein Gerät mit dem du zurecht kommst, also brauchst du das Gerät auch nicht.
Hast Geld gespart und wir sind ja nicht mehr so ganz Lehrnfähig inunserem Alter.
Gruß knorhan
__________________
info@smoked-fish.de
knorhan ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Gehe zu



Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 12:12 Uhr.



Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2004 - 2017, feinschmeckerforen.de  PAGERANK 
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor, nicht akzeptable Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenefalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.