FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer

Das Portal beinhaltet eine Forum-Community für Feinschmecker und Genießer, eine Restaurant-Suche in Deutschland mit Bewertungsmöglichkeit und Online-Reservierung, kulinarische News und eine Auswahl von Weblogs. Hier geht es um das Essen von leckeren Gerichten und das Trinken einer guten Flasche Wein genauso, wie um all das, was man sonst noch über den Gaumen geniessen kann.

Anzeige
FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer  

Zurück   FeinschmeckerForen.de > News & Talk > Gastro News
Benutzername
Kennwort
Portal Registrieren FAQ Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 13.08.2005, 04:16   #1
KingKreole
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 427
3sat mit Dokumentation "Molekulare Gastronomie"

Von Schaumschlaegern und Wasserkochern
Sonntag, 21. August 2005, 16.00 Uhr auf 3sat in Erstausstrahlung
Kochen ist eigentlich nichts anderes als angewandte Chemie und Physik. Wer das nicht wahrhaben will, darf sich über zähes Fleisch, fades Gemüse und pappige Nudeln nicht wundern.

Selbst in teuren und aufwändig gestalteten Kochbüchern findet man Tipps und Erklärungen, die einer wissenschaftlichen Überprüfung nicht stand halten. Zu den bekanntesten Irrtümern gehört, dass man Steaks heiß anbraten soll, damit sich die Poren schließen könnten, und das Fleisch saftig bleibe. Es ist zwar richtig, dass man ein Steak heiß anbraten soll, mit Poren hat das jedoch nichts zu tun. Die hohe Temperatur sorgt lediglich dafür, dass Aminosäuren mit Kohlenhydraten reagieren. Dabei entstehen unter anderem ringförmige, so genannte "aromatische" Verbindungen. Sie sorgen neben dem Bratengeruch und -geschmack auch für die typische Braunfärbung. Da die austretende Flüssigkeit in der heißen Pfanne sofort verdampft, bleibt die Gartemperatur hoch. Das Steak ist dadurch schneller fertig und seine Fasern bleiben elastisch. Ergebnis: Das Fleisch schmeckt zart.

Die "hitec"-Dokumentation von Florian von Hennet zeigt, was auf atomarer und molekularer Ebene beim Kochen passiert und berichtet über einen neuen Zweig der Spitzenküche, die "molekulare Gastronomie". Professor Thomas A. Vilgis, Physiker am Max-Planck- Institut für Polymerforschung in Mainz und begeisterter Koch, greift für "hitec" verschiedene Bereiche des Kochens auf und erklärt die naturwissenschaftlichen Zusammenhänge. In "hitec" stellt der Spitzenvertreter der molekularen Küche Heston Blumenthal die neue Art des Kochens vor, deren Erkenntnisse auch in der sternefreien Alltagsküche hilfreich sind.
Via. © 10.8.2005 Gourmet Report / http://www.kochmesser.de
Na da bin ich ja mal gespannt!
LG.kingkreole
KingKreole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2005, 12:07   #2
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
AW: 3sat mit Dokumentation "Molekulare Gastronomie"

Hallo KingKreole,
endlich mal ein Beitrag zu dem Thema!
Durch die Molekulare Gastronomie hab ich endlich die blöden Gänse im Griff.
Sprich früher wurden sie mir oft zäh, trotz der Verwendung jedes erdenklichen Tricks hat es manchmals nicht geklappt. Durch das vorhergehende injizieren von Ananassaft hat sich das verbessert.
War längst an der Zeit, dass sich Wissenschaftler des Themas annehmen.
Die Erkenntnisse sind wirklich interessant.
Schönen Gruß:

bbw
black-brown-white ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2005, 02:54   #3
KingKreole
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 427
Frage AW: 3sat mit Dokumentation "Molekulare Gastronomie"

Hallo,
wer hat die Sendung gesehen? Ich hatte nicht die Möglichkeit!
Würde mich freuen darüber was zu erfahren.
Liebe Grüße KingKreoel
KingKreole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2005, 18:12   #4
black-brown-white
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 22.06.2005
Ort: Kärnten
Beiträge: 1.196
AW: 3sat mit Dokumentation "Molekulare Gastronomie"

Hallo KingKreole, ich hab zwar den beitrag auch nicht mitverfolgt, empfehle dir aber folgende Seite: http://www.quarks.de/kochen/kochen.pdf
ich füg jetzt das PDF nicht ein, sonst frißt mich Marcus und das zurecht.
So habe ich einmal davon erfahren.
Viel Spass beim Lesen.
bbw
black-brown-white ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2005, 01:45   #5
KingKreole
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 427
AW: 3sat mit Dokumentation "Molekulare Gastronomie"

Lieber bbw,
danke Dir, ist sehr interessant.
LG. KingKreoel
KingKreole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2005, 21:48   #6
WasserKocherKönner
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: 3sat mit Dokumentation "Molekulare Gastronomie"

Zuerst Grüß Gott an Alle,

zu diesem Thema wird gerade eine dreiteilige Sendung
auf Arte ausgestrahlt
" Meisterköche zwischen Labor und Herd "
2ter Teil Dienstag 13.12. , 3ter Teil Mittwoch 14.12.
jeweils 19 Uhr.( auf Wiederholungstermine achten )
Für mich zumindest sehr interessant.
Zudem hilft das Verständnis , bzw. das Erkennen von
Produkt und chemischen Vorgängen sehr wesentlich seine
privaten Kochversuche zu verbessern.

Grüße

WasserKocherKönner
 
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Casino Hohensyburg: Gastronomie feiert 20-Jähriges FF-Team Gastro News 5 20.06.2005 23:49
Über Fehler, Trends und Chancen der Gastronomie KingKreole Gastro Talk 0 21.05.2005 23:11


Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 07:03 Uhr.



Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2004 - 2017, feinschmeckerforen.de  PAGERANK 
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor, nicht akzeptable Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenefalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.