FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer

Das Portal beinhaltet eine Forum-Community für Feinschmecker und Genießer, eine Restaurant-Suche in Deutschland mit Bewertungsmöglichkeit und Online-Reservierung, kulinarische News und eine Auswahl von Weblogs. Hier geht es um das Essen von leckeren Gerichten und das Trinken einer guten Flasche Wein genauso, wie um all das, was man sonst noch über den Gaumen geniessen kann.

Anzeige
FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer  

Zurück   FeinschmeckerForen.de > Getränke > Der Weinkeller
Benutzername
Kennwort
Portal Registrieren FAQ Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 04.05.2005, 00:09   #1
KingKreole
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 427
Beitrag Wein Temperatur

Sie erwarten Gäste und möchten einen Wein servieren.
Nur wie soll der Rotwein oder Weißwein temperiert sein? Bei optimaler Temperatur schmeckt der Wein voll und weich, zu hohe Temperaturen lassen die leichtflüchtigen Bestandteile wie etwa den Alkohol schnell verdunsten, was sich in einem bissigen Bouquet niederschlägt.
Dabei gilt: je mehr Tannin ein Wein enthält, umso wärmer wird er getrunken. Weißwein hat einen sehr niedrigen Tanningehalt, weshalb er kühler als Rotwein getrunken wird.
Letztlich ist die richtige Temperatur auch eine Frage des eigenen Geschmacks.
Temperatur-Richtwerte
Leichte, frische Weißweine, Schaumweine, Champagner: 8 bis 10°C
Volle, aromatische Weißweine, Süßweine, Rose, Sherry, weiße Portweine: 10 bis 12°C
Junge, leichte, tanninarme Rotweine wie Portugieser oder Trollinger: 14 bis 16°C
Reife, gehaltvolle Rotweine wie Spätburgunder: 16 bis 18°C
Gehaltvolle und gerbstoffbetonte Rotweine wie Barrique: 18 bis 20°C
Zusätzlich erwärmt sich Wein im Glas relativ rasch, so dass er beim Einschenken ruhig 2 bis 3 Grad kühler sein darf.
KingKreole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2005, 17:33   #2
Günter L.
Gast
 
Beiträge: n/a
Beitrag AW: Wein Temperatur

Dem kann man nur zustimmen .

Nur wundert es mich, dass sich dies noch nicht zu allen Weinkellnern durchgesprochen hat.

Oder wie kann es sonst passieren, dass im Sternerestaurant eine offensichtlich selten bestellte Flasche noch schnell im Eiskühler heruntergekühlt werden muss?
Manche Gastronomen scheinen sogar davon überzeugt, dass ihre Raumtemperatur für Rotwein gerade richtig ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2005, 18:07   #3
KingKreole
Erfahrener Benutzer
 
Registrierungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 427
AW: Wein Temperatur

Zitat:
Zitat von Günter L.
Dem kann man nur zustimmen .

Nur wundert es mich, dass sich dies noch nicht zu allen Weinkellnern durchgesprochen hat.

Oder wie kann es sonst passieren, dass im Sternerestaurant eine offensichtlich selten bestellte Flasche noch schnell im Eiskühler heruntergekühlt werden muss?
Manche Gastronomen scheinen sogar davon überzeugt, dass ihre Raumtemperatur für Rotwein gerade richtig ist.


Hallo Günter L.,
Bei manchen Sommiliers richtet sich also der Wein nach der Raumtemperatur!? Wie gesagt, nur wohltemperierte Weine können sich richtig entfalten.
Wenn das nicht der Fall ist, finde ich es schade um die Weinbegleitung zum gelungenen Gericht. Da kann der Koch sich selbst übertroffen haben, wenn der Sommmelier keine Ahnung hat, ist Alles dahin.
Gruß KingKreole
Hoffentlich wird der anspruchsvolle Rote wenigstens dekantiert!
KingKreole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2005, 16:55   #4
Bonito
Gast
 
Beiträge: n/a
Idee AW: Wein Temperatur

Hallo Günter,

wie das passieren kann, dass der Kellner den Wein nach der Bestellung schnell herunterkühlen muss? Ganz einfach: Schlamperei, oder sagen wir es wurde vergessen, rechtzeitig den Kühl/Klimaschrank aufzufüllen.

Ist mir gestern auch passiert . Aber wir haben ja auch keinen Stern . Nur, es sei jedem gesagt: auch Sterne-Kellner sind nur Menschen *lol* .

Dem Wein macht es aber nix, soweit dieser in guter Verfassung ist. Nur bei einem sehr gereiften Grand Cru aus Burgund z.B. würde ich auch die Nase rümpfen

Gruß, Bonito
...der erst heute das Weinforum entdeckt hat *freu*.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2005, 14:54   #5
Günter L.
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Wein Temperatur

Hallo,
Zitat:
Ist mir gestern auch passiert . Aber wir haben ja auch keinen Stern . Nur, es sei jedem gesagt: auch Sterne-Kellner sind nur Menschen *lol* .
Zitat:
Dem Wein macht es aber nix, soweit dieser in guter Verfassung ist. Nur bei einem sehr gereiften Grand Cru aus Burgund z.B. würde ich auch die Nase rümpfen

Sehe ich auch so. Ist Weißwein noch zu warm, bitte ich den Kellner nur wenig einzuschenken. Das zweite Glas ist dann schon in Ordnung. Leider wandert die Flasche dann wieder zurück ins Eis, die weiteren Gläser sind dann viel zu kalt.
Ich neige auch eher dazu Servicefehler locker zu nehmen, schon aus Egoismus , ich will ja nicht mir und meinen Mitessern den Abend verderben. Schön fände ich es jedoch, wenn der Sommelier eines Hauses, das einen gehobenen Qualitätsanspruch erhebt, "seine" Weine besser verstünde als ich. Ein Schlüsselerlebnis für mich ist ein weißer Hermitage in einem französischen Sternrestaurant, der zwar gekühlt serviert wurde, aber nicht weiter gekühlt wurde. Beeindruckend, wie dieser immer wärmer werdende Wein immer neue Aromen entfaltete!
Herzliche Grüße Günter
  Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2005, 16:00   #6
Bonito
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Wein Temperatur

Hallo nochmal,

ja mit der Weintemperatur, das ist so eine Sache. Unser Weissweinschrank steht auf 8°C. Ich erlebe einmal im Jahr, dass ein Gast meint der Wein sei ihm zu kühl, dafür fast 1 mal die Woche heisst es, der Wein sei ihm nicht kühl genug (Tatsache!). Es scheint eben ein Trend zu sein, die Weissweine möglichst bei 6° zu trinken, zumindest hierzulande.

Wie oben schon erwähnt, sind 8° für üppigere Weissweine, oder im Barrique ausgebaute Weine schon zu kalt. Nur was hilfts, der Kunde ist König und das Servicepersonal besteht nicht aus Telepathen ;-) . Irgendwo muss es für den Service eine Linie geben. Ich weiss, jetzt kommt der Einwand man könne den Gast doch fragen...

Mein Tipp: einfach den Service bitten dies oder jenes zu tun (Flasche raus aus dem Kühler oder lieber rein...).

Gruß, Bonito.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2005, 04:54   #7
Günter L.
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Wein Temperatur

Hallo Bonito,
es freut mich, mich mit einem Profi über Weinservice unterhalten zu können.
Ich verstehe, dass Gäste, die sich durch Besserwisserei profilieren müssen, nerven. Würde mir auch so gehen.
Persönlich liefere ich mich gern dem Sommelier aus. Nach dem Studium der Weinkarte bitte ich um eine Weinempfehlung. Sehr spannend. Versucht er Ladenhüter zu verkaufen? Oder lieber Geheimtipps zu überhöhten Preisen? Oder hat er sich wirklich Gedanken gemacht, was zum Menu passt? Alles kommt vor.
Zitat:
Mein Tipp: einfach den Service bitten dies oder jenes zu tun (Flasche raus aus dem Kühler oder lieber rein...).
Ich hätte eigentlich lieber, wenn der Weinkellner von sich aus wüßte, was richtig ist. Ich glaube nämlich, dass es (mit geringen Abweichungen) eine objektiv richtige Trink- bzw Serviertemperatur gibt. 8 Grad Serviertemperatur ist ausgezeichnet. Die optimale Trinktemperatur hängt schon davon ab, ob es sich um einen einfachen Müller-Thurgau oder einen großen weißen Burgunder handelt.
Herzliche Grüße Günter

Geändert von Günter L. (17.05.2005 um 04:59 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2005, 15:08   #8
Bonito
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Wein Temperatur

Hallo Günter,
so meinte ich das nicht. Es nervt nicht wenn Gäste ihre Wünsche äußern. Mir persönlich bereitet es in aller Regel Freude, diesen zu entsprechen und soweit möglich, diese auch zu erahnen. In dieser Hinsicht bin ich also ziemlich schmerzfrei.

Hingegen kann es nerven, wenn Wünsche nicht geäußert, oder leicht zu behebende Fehler nicht rechtzeitig reklamiert, und diese mir dann ganz zuletzt auf's Butterbrot geschmiert werden. Krassestes Beispiel hierzu: "Das Mineralwasser hatte keine Kohlensäure"... dies mir mit sehr bösem Blick im Zuge der Rechnungsbestellung mitgeteilt (Das Mineralwasser war trotz entsprechender Etikettierung also nicht "medium" sondern still, keine Ahnung warum und wie soll ich das mitkriegen, wenn es der Gast mir nicht sagt). Sowas nervt äußerst und ließ in diesem speziellen Fall in mir den Wunsch aufkeimen, der Dame für künftige Restaurantbesuche einen Mitbewerber zu empfehlen und ihr überdies eine Flasche sprudelndes Mineralwasser zu schenken.

Zitat:
Zitat von Günter L.
Ich hätte eigentlich lieber, wenn der Weinkellner von sich aus wüßte, was richtig ist.
... und dies auch zum Besten gibt, setze ich voraus.

Da fühle ich mit Dir, Günter. Mir geht es ebenso. Nur leider ist dies heute, und meiner Ansicht nach, fast nur noch in Restaurants durchführbar, welche der Gast mit einem gesteigerten Maß an Respekt und Ehrerbietung betritt (was wir nicht sind und auch aus bestimmten Gründen nicht sein wollen).

Ansonsten beobachte ich oft, dass der Gast es eher als Bevormundung/Belehrung empfindet wenn z.B. die Weintemperatur diktiert, oder (manchmal sogar) auch nur empfohlen wird. Insoweit übe ich mich mitunter darin, in diesem Punkt dem Gästewunsch zu entsprechen und serviere Weiß und Roséweine bei mittlerweile 7° (ein Kompromiss), tanninreiche Rotweine bei 18° und andere Rotweine bei 16°C. Letzteres (16°C) kann auch schonmal Bemerkungen à la "zu kalt" hervorrufen, nur da erkläre ich kurz. Bei Weissweinen handle ich stets unkommentiert nach Wunsch.

Ich muss eben einfach auch zusehen, das es insgesamt nicht zuuu kompliziert wird. Eben weil auch hier Zeit Geld ist. Das liest sich aus Gastsicht sicher ziemlich daneben. Letztlich ist es aber so, dass nur ich überschauen kann, wieviele Mitarbeiter welchen Aufwand leisten können und muss hierbei auch eine Struktur organisieren die nicht zu sehr ausufert und entsprechende, wenn auch flexible Grenzen hat.

Also Günter, unsere Kneipe reiht sich in folgende Gattung:
Der Gastwirt weiß zwar in aller Regel welche Temperatur die richtige ist, bewegt sich aber in seiner ausführenden Tätigkeit, auch aus organisatorischen Gründen, innerhalb gewisser eingespielter und erprobter Parameter. Hingegen ist dieser (Gastwirt) dankbar für jeden Hinweis/Wunsch, auch betreffend Weintemperaturen, um diesem dann höchst flexibel gerecht zu werden.

Hinweis: M.Stern ist wie gesagt nicht inklusive, aber dafür gibts ja auch noch Punkte, Hauben, Löffel, etc.. Zu etwa 95% ist das Klima zwischen uns und unseren Gästen als sehr angenehm, entspannt und unaffektiert zu bezeichnen.


Gruß, Bonito.

Geändert von Bonito (18.05.2005 um 15:11 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2005, 21:30   #9
Günter L.
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Wein Temperatur

Hallo Bonito,
ich glaube,wir meinen dasselbe, reden aber ein bißchen aneinander vorbei.
Zitat:
Hinweis: M.Stern ist wie gesagt nicht inklusive, aber dafür gibts ja auch noch Punkte, Hauben, Löffel, etc..
Ich kenne einige ausgezeichnete Restaurants ohne Michelin*. Interessieren würde mich Deine Weinkarte, ich bin überzeugt, da gäbe es einige große Weine zu fairen Preisen zu entdecken.
Zitat:
Zu etwa 95% ist das Klima zwischen uns und unseren Gästen als sehr angenehm, entspannt und unaffektiert zu bezeichnen.
Da kann ich mich nur anschließen. Die meisten Restaurant-Besuche verlaufen vollkommen komplikationsfrei, wie ich schon einmal geschrieben habe, Gastronom und Gast sind eine Interessengemeinschaft.
Herzliche Grüße Günter
  Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2005, 01:48   #10
Bonito
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Wein Temperatur

Hallo Günter,
ein paar wenige große Weine haben wir auch, wobei der Begriff "große Weine" dehnbar ist. Mit Petrus, Mouton und Co. kann ich leider nicht dienen. Ich verzichte lieber auf Attribute wie "groß" und bescheide mich zu schlicht und einfach "gut".
Ich denke schon, dass Du etwas passendes auf unserer Weinkarte finden würdest. Belassen wir es nun dabei und vielleicht hat ja noch jemand etwas über King Kreole's angedachtes Thema Wein & Temperatur zu berichten.

Gruß, Bonito.
 
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Wein ABC KingKreole Der Weinkeller 0 26.04.2005 15:42
Heberlein macht mit beim „Rheingau Gourmet & Wein Festival“ Admin Gastro News 0 04.02.2005 11:27


Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 16:23 Uhr.



Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2004 - 2017, feinschmeckerforen.de  PAGERANK 
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor, nicht akzeptable Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenefalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.