FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer

Das Portal beinhaltet eine Forum-Community für Feinschmecker und Genießer, eine Restaurant-Suche in Deutschland mit Bewertungsmöglichkeit und Online-Reservierung, kulinarische News und eine Auswahl von Weblogs. Hier geht es um das Essen von leckeren Gerichten und das Trinken einer guten Flasche Wein genauso, wie um all das, was man sonst noch über den Gaumen geniessen kann.

Anzeige
FeinschmeckerForen.de - Die Gourmet Community mit dem Feinschmecker Forum für Genießer  

Zurück   FeinschmeckerForen.de > Restaurant Tipps > Gourmet Erlebnisse in der übrigen Welt
Benutzername
Kennwort
Portal Registrieren FAQ Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren


Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 05.07.2009, 15:11   #1
knorhan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von knorhan
 
Registrierungsdatum: 02.11.2007
Beiträge: 939
Adventurische Kochbuch

Gumbo mit allem: 2 Unzen Mehl in 4 Unzen Schmalz zu einer roten Einbrenne braten. Zwiebeln, Paprika, Bleichsellerie und Knoblauch hacken und in der Einbrenne braten. Gut 2 Maß Fleisch- oder Fischbrühe aufkochen und allerlei gegarte Fleisch- und Fischreste in kleinen Stücken hineingeben (Selemferkel, Ziege, Ente, Huhn, Affe, Alligator, Froschschenkel, Schildkröte, Krabben, Muscheln, Taschenkrebse, Rochen, Muräne, ...). Die Einbrenne mit dem Gemüse hinzugeben und kochen, bis alles gar ist und eindickt. Okraschoten und Tomatenstücke zugeben und mit Salz, schwarzem Pfeffer, Khunchomer Pfeffer, Basiliskum, Methumian, aranischem Pfeffer und Senfpulver abschmecken. Dazu Shatakwurzbrei oder Reis.
#Jambalaya-Eintopf: 2 Hühnerbrustfilets ohne Haut in kleine Stücke schneiden, salzen, pfeffern und in reichlich Öl braten. 2 Zwiebeln, eine kleine Bleichsellerie, 2-4 Knoblauchzehen, 1 Möhre und 2 grüne Paprikaschoten kleinschneiden und zum Fleisch geben. 8 Unzen kleine Garnelen (geschält und ohne Darm) dazugeben. Mit 1 Schank Fisch- oder Fleischbrühe aufgießen und aufkochen. 10 Unzen Rauchwurst in Stücke schneiden und zugeben. 28 Unzen passierte Tomaten, 1 TL Khunchomer Pfeffer, 1-2 TL schwarzen Pfeffer, 2 TL aranischen Pfeffer und 1 TL Methumian zugeben und unterrühren und alles zugedeckt etwa eine halbe Stunde bei schwacher Hitze köcheln lassen. Dann mit Salz, Pfeffer und Nelkenpfeffer sehr scharf abschmecken. Dazu Reis.
#Zitronenreis: 2 Tassen Reis kochen und ausquellen lassen; er soll trocken werden. 2-3 Pfefferschoten (Chilies) waschen, entkernen und fein hacken. 20 Cashewnüsse hacken. Nüsse, 1 EL geriebene frische Ingrimwurz, 2 EL Kokosraspel und die Chilies in Butterschmalz kurz anbraten. 1 TL Senfkörner zugeben und braten, bis die Senfkörner platzen. 1 Prise gemahlene Shadifnägelchen, ½ TL al´anfanischen Falschen Güldenländer, 2 EL gehacktes Kor-Riandergrün (oder Peraintersilie) und den noch heißen Reis zugeben und alles gut mischen. Mit dem Saft von 3 Zitronen beträufeln, nochmals gut mischen und zugedeckt einige Minuten warm stellen.
#Linsen nach syllaner Art: Rote Linsen in möglichst wenig Wasser gar kochen. Etwas dicke Kokosmilch, Kokoscreme oder Kokosflocken unterrühren. Es soll ein zäher Brei entstehen. Sehr scharf würzen mit Khunchomer Pfeffer und Knoblauch. Nach Geschmack salzen. Dazu gibt es: Kokos-Chapatis: Mehl und Kokosflocken etwa im Verhältnis 1 : 1 mischen. Wasser zugeben und lange gründlich kneten, bis ein fester, gleichmäßiger Teig entsteht. Dünne Fladen daraus formen und in einer Pfanne mit etwas Öl auf jeder Seite kurz braten. Man wickelt das Linsengericht in die Chapatis bzw füllt es in gefaltete Chapatis und ißt es so.
charyptischer Obstsalat: 1 EL Essig, Saft einer Arange, 2 Löffel al´anfanische Quarkbohnensoße, 2 Löffel Öl und eine Prise Salz und Zucker verrühren und in eine Schüssel geben. Dazu eine mittelgroße rote Zwiebel (in Ringe geschnitten), 16 Unzen gegarte geschälte Krabben (ohne Darm) und etwa 25 Unzen gemischte geschälte Tropenfrüchte in kleinen Stücken (Arangen, Papaya, Mango, Sternfrucht) geben und gut mischen. Salat zugedeckt eine Stunde ziehen lassen und dann auf Salatblättern oder in Avocadohälften servieren.
Iltok-Knollen mit Bananen: Je 20 Unzen rote Iltokknollen (Süßkartoffeln) und feste Kochbananen schälen und in Stücke schneiden. Mit reichlich kaltem Wasser abspülen. Zuerst die Iltokknollen in kochendes Wasser geben, dann die Bananen zugeben. Salzen, zuckern und gar kochen. Abgießen und mit Anval, Benbukkel, Nelkenpfeffer, Vanille und Rum abschmecken.
#Obsteintopf: 2 gehackte Zwiebeln, 2 gehackte Knoblauchzehen, 1 TL Senfkörner und eine Handvoll Kokosflocken in Butter oder Öl kurz anbraten. Einen Apfel (geschält, entkernt, gewürfelt) und 2 Bananen (in Stücken) zugeben und kurz mitbraten. 4 Unzen Rosinen, eine kleine Ananas (ohne den Mittelstrunk, in Stückchen), einige Pfirsich- und Aprikosenhälften und einige Tropenfrüchte nach Geschmack (Mango, Papaya, Sternfrucht, ...; in Stücken) mitsamt dem Saft hinzugeben und aufkochen. 2 TL falschen Güldenländer zugeben und mit Pfeffer, Salz, Zucker, Zitronensaft, Benbukkel, Kor-Damom und Shadifnägelchen abschmecken. Mit Reis servieren.

Es sei außerdem verwiesen auf Breigerichte aus Shatakwurz und Bananen, Suppen aus Meeresfisch sowie Gerichte aus Gemüse, Tropenfrüchten, Palmöl, Kokosnuß und Zucker für den ärmeren Teil der Bevölkerung und auf edles Schokoladenkonfekt und magisch gekühlte Getränke aus Rum, Fruchtsaft, Zucker und Gewürzen für den reicheren.

tulamidisch
#Rogan Gosht: 1 Stein Rindfleisch, in mundgerechte Würfel geschnitten, portionsweise in reichlich Butterschmalz braten, herausnehmen und beiseite stellen. 2 gehackte Zwiebeln im Butterschmalz braten. Im Mörser eine Gewürzpaste herstellen aus 4 Knoblauchzehen, 1 TL frischer geriebener Ingrimwurz, 4 Kor-Damom-Kapseln, 4 Shadifnägelchen, 2 TL Kor-Riander-Samen, 2 TL Kreuzkümmel, 1 TL aranischem Pfeffer, 1 TL Salz, 4-6 frischen Khunchomer Pfefferschoten mit den Kernen, ½ TL Benbukkel; diese zu den Zwiebeln geben. Das Fleisch zusammen mit einem Lorbeerblatt wieder in den Topf geben. 6 Unzen kochendes Wasser hinzugeben und alles zusammen zugedeckt einige Minuten köcheln lassen. Hitze reduzieren und 10 Unzen Sahnejoghurt oder saure Sahne unterrühren. Die Soße mit Pfeffer abschmecken. Mit Tomatenmark tief rot färben. Zugedeckt im Ofen oder auf schwachem Feuer etwa eine Stunde schmoren.
__________________
info@smoked-fish.de
knorhan ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten

vB Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Adventurische Kochbuch knorhan Gourmet Erlebnisse in der übrigen Welt 0 05.07.2009 15:10
Adventurische Kochbuch knorhan Gourmet Erlebnisse in der übrigen Welt 0 05.07.2009 15:09
Adventurische Kochbuch knorhan Gourmet Erlebnisse in der übrigen Welt 0 05.07.2009 15:08
Adventurische Kochbuch knorhan Gourmet Erlebnisse in der übrigen Welt 0 05.07.2009 15:07
Adventurische Kochbuch knorhan Gourmet Erlebnisse in der übrigen Welt 0 05.07.2009 15:06


Alle Zeitangaben in GMT +1. Es ist jetzt 01:58 Uhr.



Powered by: vBulletin Version 3.0.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2004 - 2017, feinschmeckerforen.de  PAGERANK 
LEGAL DISCLAIMER: Die Betreiber dieses Forensystems übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge. Jeder Verfasser von Einträgen ist als Autor selbst für seinen Beitrag verantwortlich. Um eine Identifizierung im Streitfall zu gewährleisten, wird die IP-Nummer bei der Erstellung eines Beitrags aufgezeichnet, aber nicht öffentlich ausgewiesen. Die Einstellung von rassistischen, pornografischen, menschenverachtenden, gesetzeswidrigen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträgen, Bildern oder Links ist ausdrücklich untersagt. Die Betreiber behalten sich vor, nicht akzeptable Beiträge / Themen zu editieren oder zu löschen und gegebenefalls einzelnen Besuchern / Mitgliedern zeitweise oder gänzlich die Schreibberechtigung zu entziehen. Alle benutzten Marken, Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen.